Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Gleichstellungsbeauftragte will Vaterland in Hymne killen

53 Reax , 454 Views
teilen
teilen
0 shares
play
Mutterland? Heimatland? Was singen Deutsche künftig?

Man möchte hoffen, die Geschichte basiert auf Fake-E-Mails der «Titanic»-Redaktion. Aber sie ist echt: Laut «Bild am Sonntag» hat sich die Gleichstellungsbeauftragte des deutschen Bundesfamilienministeriums, Kristin Rose-Möhring (SPD), dem Thema Nationalhymne angenommen. In einem Rundbrief an die Mitarbeiter(innen) ihres Ministeriums schlägt sie Änderungen vor, um den Text «an die Gegenwart anzupassen». Es geht um den Begriff «Vaterland», den Rose-Möhring durch «Heimatland» ersetzen möchte, und um das Adjektiv «brüderlich», das sich in «couragiert» verwandeln soll. Frauen auf der Blick am Abend-Redaktion verdrehen die Augen: «Gibt es keine wichtigeren Probleme?» Und erschreckt stellt man fest: Auch im Schweizerpsalm kommt «Vaterland» vor. Oh Gender-Debatte, trittst auch bald bei uns daher.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren