Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Irrer Höhenflug: Bitcoin-Kurs steigt um 3000 Dollar – an einem Tag!

Der Höhenflug von Bitcoin ist nicht zu bremsen: Die Kryptowährung verteuerte sich am Donnerstag innerhalb nur eines Tages um fast 3000 Dollar. Mit fast 16'000 Dollar kostete ein Bitcoin so viel wie noch nie.

, Aktualisiert 7 Reax , 141 Views
teilen
teilen
1 shares

Leider wird Ihr Browser nicht von unserer Video-Lösung unterstützt. Bitte verwenden Sie die neuesten Versionen von Internet Explorer / Edge, Safari, Firefox oder Chrome.

Seit Anfang des Jahres ist das ein Plus von mehr als 1500 Prozent. «Die Stimmung im Cyberwährungsmarkt kocht förmlich über», sagte Analyst Timo Emden vom Brokerhaus IG.

Viel reales Geld für virtuelle Währung: Der Bitcoin-Kurs steigt und steigt. play
Viel reales Geld für virtuelle Währung: Der Bitcoin-Kurs steigt und steigt. Reuters

Zum Vergleich: Im Dezember 2016 war der Bitcoin 800 Dollar wert und 2011 war er für drei Dollar zu haben.

Als Grund für die extreme Nachfrage nach Bitcoin sehen Experten die von namhaften Börsenbetreibern geplanten Futures auf Bitcoin. Mit einem solchen Terminkontrakt können Anleger auf steigende oder fallende Kurse des virtuellen Geldes wetten.

Einige Branchenkenner gehen davon aus, dass solche Futures nur der Anfang sind und bald weitere Finanzprodukte auf den Markt kommen, mit denen die 2009 ins Leben gerufene und unregulierte Cyberdevise leichter handelbar wird.

«Durch Futures kommen Bitcoins auf der grossen Bühne an», sagte Charles Hayter, Gründer der auf Internetwährungen spezialisierten Researchfirma Cryptocompare.

Hedge-Fonds spekulieren auf Crash

Andere warnen davor, dass die Schwankungen des Bitcoin-Kurses durch das Aufkommen der handelbaren Produkte noch weiter steigen. «Aggressive Händler wie Hedgefonds oder auf Computerhandel spezialisierte Fonds könnten mit den Futures in grossem Stil auf fallende Kurse setzen, was starke Preiseinbrüche zur Folge haben könnte», warnte Experte Naeem Aslam vom Analysehaus Think Markets.

Hinter Bitcoin stehen weder Regierungen noch Zentralbanken. Über den Preis entscheiden allein Angebot und Nachfrage. Das virtuelle Geld kann anonym transferiert werden und wird deshalb oft mit kriminellen Machenschaften in Verbindung gebracht. (SDA)

PS: Kurz nach Publikation dieses Artikels sprang der Kurs bereits auf 16'815 Dollar. Verrückt!

Leider wird Ihr Browser nicht von unserer Video-Lösung unterstützt. Bitte verwenden Sie die neuesten Versionen von Internet Explorer / Edge, Safari, Firefox oder Chrome.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren