Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Jenny Elvers über ihre schlimme Alkoholsucht: «Ich war ein zitterndes, kotzendes Wrack»

2012 war Jenny Elvers Gefangene ihrer Alkoholsucht. In ihrem ersten Buch schreibt die Schauspielerin, wie schlimm es in dieser Zeit um sie stand.

48 Reax , 689 Views
teilen
teilen
0 shares

Am 10. September erscheint die Biografie «Wackeljahre – mein Leben zwischen Glamour und Absturz» von Jenny Elvers (46). Darin berichtet die Schauspielerin nicht nur von Film-Galas, Liebes-Beziehungen und ihrem Aufstieg zu einem der bekanntesten TV-Stars Deutschlands, sondern auch von den düsteren Folgen ihres Lebens im Rampenlicht. Die Schauspielerin kämpfte jahrelang mit einer schweren Alkoholsucht. Wie gravierend diese wirklich war, enthüllt sie schonungslos in ihrem Buch. 

2012 war Elvers ganz unten angekommen. «Ich begann, mir im Supermarkt bald gleich zwei Flaschen Wodka zu kaufen», zitiert «Bild» aus «Wackeljahre». «Ich brauchte mittlerweile das beruhigende Gefühl zu wissen, dass überall immer eine Flasche greifbar war. Ich fühlte mich wie eine Kriminelle, weil ich mir den Alkohol heimlich beschaffte. Ich schämte mich. Fürchterlich. Tag für Tag guckte mir ein zitterndes, kotzendes, wackeliges Wrack mit Herzrasen im Spiegel entgegen. Mit stechenden Schmerzen und Schweissausbrüchen kroch ich zur schmerzlindernden Flasche.»

«Ich war ein funktionierender Alkoholiker.»

Bis heute wundert sich Elvers, dass ihr damaliger Ehemann und Manager Goetz Elbertzhagen (58) ihre offensichtliche Sucht nie angesprochen habe. «Ich war ein funktionierender Alkoholiker. Dabei musste doch irgendjemand etwas gemerkt haben. Jeder musste meine Alkoholiker-typischen Hamsterbacken gesehen haben. Ich sah sie!», wundert sie sich. Auch der ständig leere Kühlschrank im Weinkeller habe Elbertzhagen nie gesorgt: «Ich habe ihn nie gefragt, was er denn gedacht hat, wer das alles trinkt. Auch habe ich ihn nie gefragt, warum er nichts gesagt hat.» Das Paar liess sich 2014 scheiden. 

Durch einen Suff-Auftritt in der NDR-Sendung «DAS!», in der die Schauspielerin völlig betrunken auf dem Interview-Sofa Platz nahm, wurde ihr Zustand schliesslich publik. Elvers liess sich in eine Entugsklinik einliefern und sei seither trocken geblieben. Heute lebt sie mit ihrem 17-jährigen Sohn Paul in Lüneburg (D). Ihm hat sie auch ihr erstes Buch gewidmet. (klm)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren