Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Kai (7) gibt der Wut der Londoner eine Stimme: «Wie viele Kinder sind gestorben, Herr Khan?»

In der Nacht auf den Mittwoch kam es zu einem heftigen Brand in einem 24-Etagen-Wolkenkratzer in London. Ein siebenjähriger Junge will nun Antworten von Bürgermeister Sadiq Khan.

125 Reax , 865 Views
teilen
teilen
0 shares
play
Kai Ramos (7) will Antworten.

Die Trauer über den tragischen Hochhausbrand in London hat sich mittlerweile in Wut verwandelt. Der Grund: Der Brandschutz im Gebäude war katastrophal.

Stellvertretend für die Wut der Anwohner steht nun der 7-jährige Junge Kai Ramos. Beim Besuch von Bürgermeister Sadiq Khan am Mittwochabend beim Grenfell Tower wollte dieser von ihm Antworten. «Wieviele Kinder sind gestorben, Herr Khan? Wieviele?»wollte er vom Bürgermeister wissen.

«Die schlechte Nachricht ist, dass viele Leute im Feuer umgekommen sind. Die mutigen Feuerwehrleute durchsuchen noch das Hochhaus – deshalb dauert es noch etwas. Ich weiss, es ist sehr traurig...du hast vielleicht auch noch Freunde, die drin sind», sagte Khan. Doch Ramos liess nicht locker: «Was werden sie nun tun? Viele haben ihr Heim verloren.»
 
«Wir werden sicherstellen, dass alle ein Dach über dem Kopf haben», sagte Khan. «Ich weiss, dass du wütend bist, doch wir werden bald Antworten haben», fügte er an.
 
Beim Brand sind mindestens 17 Personen gestorben, 65 gelten als offiziell vermisst. Darunter könnten viele Kinder sein. Beim jüngsten könnte es sich um ein 6-Monate altes Baby der Familie von Farah Hamdan und Omar Belkadi handeln. Alle drei werden noch vermisst.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren