Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Nach Flucht von Bashkim L. (35) aus Freiburger Gefängnis: Kanton feuert Mitarbeiter

FREIBURG - Bashkim L. (35) floh aus seiner Einzelzelle im Gefängnis in Freiburg. Der Regierungsrat hat nun eine Untersuchung angeordnet. Ein Gefängnis-Mitarbeiter wurde freigestellt.

8 Reax , 292 Views
teilen
teilen
0 shares

Freiburgs Sicherheitsdirektor Maurice Ropraz will wissen, warum der Kosovare Bashkim L.* (35) aus dem Zentralgefängnis Freiburg flüchten konnte. Er hat eine Administrativuntersuchung angeordnet.

Diese soll Klarheit schaffen und allfällige Sicherheitslücken aufdecken, wie der Kanton am Mittwoch mitteilte. Ausserdem wurde ein Kündigungsverfahren gegen einen Mitarbeiter eingeleitet, der in der fraglichen Nacht Dienst hatte. Ihm wird grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt.

Mitarbeiter hat Fehler gemacht 

Der Mitarbeiter habe sich eine Reihe von Verfehlungen zu Schulden kommen lassen, teilte die Sicherheitsdirektion mit. Der Mann wurde per sofort freigestellt.

Der 35-jährige Bashkim L. war Anfang September aus dem Zentralgefängnis entkommen. Ihm gelang eine filmreife Flucht: Er seilte sich mit zusammengeknüpften Bettlaken über die Gefängnismauer ab. Die Behörden gehen davon aus, dass der Mann Helfer hatte.

Er und ein Komplize hatten wegen Mordes erstinstanzlich lebenslänglich kassiert. Die beiden Täter erschossen 2013 in Frasses FR einen Italiener mit kosovarischen Wurzeln (†36). Es handelte sich um ein Rachedelikt im Zuge einer langjährigen und blutigen Fehde zweier kosovarischer Familienclans. (SDA)

* Name der Redaktion bekannt

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren