Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

«Null Grad im Februar sind einfach falsch»

66 Reax , 544 Views
teilen
teilen
0 shares
play
Bewegt sich auf dünnem Eis: In der Arktis ist es viel zu warm.

Wem die Schweiz zu kalt ist, sollte erwägen, einen Ausflug in die Arktis zu unternehmen. Dort massen Wissenschaftler in den letzten Tagen Temperaturen, die die Durchschnittswerte für diese Jahreszeit überschritten. Amelie Meyer, eine Forscherin im norwegischen Polar-Institut, sagt laut «The Age»: «Null Grad am Nordpol im Februar – das ist einfach falsch. Es macht uns Sorgen.» Der Grund liege an einer Störung des «Polar Vortex», eines Wirbels in der Stratosphäre, der normalerweise eine Zufuhr von wärmerer Luft aus dem Süden verhindert. In der Wetterstation am Kap Morris Jesup, dem nördlichsten Punkt von Grönland, wurden laut dem Physiker Robert Rohde dieses Jahr bereits 61 Stunden über null Grad gemessen. Am Samstag waren es 6 Grad, normal wären minus 30.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren