Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Schlemmen für den guten Zweck: 5 Fakten zum Schoggitaler-Verkauf

Schweizer Kinder verkaufen seit 68 Jahren Schoggitaler. 2014 kommt der Erlös öffentlichen Plätzen zugute.

, Aktualisiert 175 Reax , 973 Views
teilen
teilen
20 shares

1. Taler-Thema 2014

Einen Platz für alle – im Dorf, im Quartier und auch in der Grossstadt –fordert der Schweizer Heimatschutz. Überall dort, wo Bäume gefällt, Bänke abgeschraubt wurden, etwa für Parkplätze, sei das Leben verschwunden. Mit dem Erlös der Taler-Aktion 2014 sollen Plätze neu belebt oder erhalten werden.

  play

 

2. Dorfplatz in der Schule

Öffentliche Plätze faszinieren besonders Kinder und Jugendliche: Sie treffen sich, spielen zusammen oder hängen rum, hören Musik – je nach Alter und Bedürfnis. Jedes Jahr können Lehrer Unterrichtsunterlagen über das jeweilige Taler-Thema beziehen. Dabei lernen Kinder Neues über ihr Land und sind motiviert, die Schoggitaler unter die Leute zu bringen.

Auch Alt-Bundesrat Adolf Ogi unterstützt den Talerverkauf. play
Auch Alt-Bundesrat Adolf Ogi unterstützt den Talerverkauf. KEYSTONE/MIRJAM WANNER

 

3. Schoggi-Erfolg

Seit 68 Jahren machen Schulkinder die Schweizer Heimataktion zum Erfolg. Als 1946 der Silsersee im Oberengadin gestaut werden sollte, entstand die Idee der Schoggitaler. Es fehlte an Geld für die Entschädigung der Gemeinden, damit sich der See schützen liess. Sogar dem Bundesrat gefiel die Idee. Er gab 25 Tonnen der damals rationierten Schoggi frei: Und in zwei Tagen hatten Schüler 823 420 Taler verkauft – sie wurden zu den verdienstvollen Rettern der einzigartigen Seenlandschaft.

General Henri Guisan kauft am 8. Februar einen Schoggitaler zum Schutz des Silsersees. play
General Henri Guisan kauft am 8. Februar einen Schoggitaler zum Schutz des Silsersees. KEYSTONE/PHOTOPRESS-ARCHIV/Walter Studer

 

4. Ziel der Organisationen

Der Schweizer Heimatschutz und Pro Natura verantworten die landesweite Schoggitaler-Aktion. Die beiden Organisationen wählen die jährlichen Themen aus und berücksichtigen dabei Naturschutz, die Erhaltung historischer Bauten, Kulturgüter aber auch Dampfschiffe oder Seilbähnli.

  play

 

5. Die Taler-Macher

Seit 1984 verfeinert und produziert Aeschbach Chocolatier, ein Familienbetrieb in Root LU, die Schoggitaler.

  play
KEYSTONE/Walter Bieri
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren