Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Schweizer Gülen-Anhänger im Visier: Erdogan sucht die «Terroristen» jetzt bei uns

Die türkische Botschaft in Bern nahm zu den Entwicklungen in der Türkei Stellung. Präsident Erdogan will die Rache gegen die «Terroristen» demnach ausweiten.

, Aktualisiert 13 Reax , 407 Views
teilen
teilen
1 shares
play
Volkan Karagöz, Geschäftsträger ad interim der türkischen Botschaft. Sermîn Faki

Heute Vormittag meldeten sich erstmals die Vertreter der türkischen Regierung in Bern zu Wort. In Vertretung des türkischen Botschafters informierte Volkan Karagöz, Geschäftsträger ad interim, über die aktuelle Lage in der Türkei. Er machte unmissverständlich klar, dass die Regierung von Präsident Recep Tayyip Erdogan den Putschversuch für einen Terrorakt hält und entsprechend rächend wird.

Karagöz bestätigte einmal mehr, dass aus Sicht der Regierung der ehemalige Weggefährte Erdogans und Prediger Fethullah Gülen hinter dem Putschversuch stecke. Seine Anhänger würden gemäss dem geltenden Gesetz verurteilt und bestraft werden, kündigt er an. 

Im Gespräch mit Schweizer Behörden

Doch Erdogan hat nicht nur Gülen-Anhänger in der Türkei im Visier. Die Bewegung habe Mitglieder in vielen Ländern, so Karagöz. Die türkische Autoritäten würden versuchen, auch Anhänger im Ausland zur Rechenschaft zu ziehen. Das gelte auch für Gülen-Leute in der Schweiz. «Wir informieren unsere Partner über die Vereinigungen und Mitglieder, die der Gülen-Bewegung angehören», so Karagöz. Er sei sich bewusst, dass die Schweiz eine andere Definition von Terroristen habe, so Karagöz: «Wir werden uns darüber unterhalten.»

Der Frage, wie sich die Botschaft zu den Denunziations-Aufrufen auf sozialen Medien stelle, wich Karagöz aus. Wer nicht zur Gülen-Bewegung gehört, braucht keine Angst zu haben, sagte er. Mitglieder und Gülen-nahe Institutionen müssten sich aber auf ein juristisches Verfahren einstellen.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren