Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Arm an Kalorien, reich an Nährstoffen: So gesund ist Rhabarber

Der Rhabarber ist das erste Frühlingsgemüse des Jahres – respektive die erste Frühlingsfrucht. Denn als solche wird er trotz seiner biologischen Herkunft in der Küche verwendet. Seine kalorienarmen Stengel liefern uns einen Vorgeschmack auf all das frische Obst, das uns im Sommer den Gaumen verwöhnen wird.

, Aktualisiert 6 Reax , 237 Views
teilen
teilen
0 shares
Rhabarber: Die Blätter sind schön, aber giftig. play
Rhabarber: Die Blätter sind schön, aber giftig. Getty Images

Rhabarber - ein saures Kalorienleichtgewicht

Mit nur 15 Kalorien pro 100 Gramm ist der Rhabarber sehr energiearm. Er enthält kaum Kohlenhydrate, dafür aber viele Säuren und ist entsprechend sauer im Geschmack. Ohne ihn zu süssen ist er somit kaum geniessbar, was allerdings nicht bedeutet, dass man ihn gleich löffelweise mit Zucker anreichern muss. Geben Sie Ihren Rhabarberspeisen nur so viel Zucker bei, dass Sie sie nicht mehr als sauer empfinden! Sobald auch die Saison der heimischen Erdbeeren beginnt, kann auch auf die klassische und hervorragende Kombination saurer Rhabarber und süsse Erdbeeren gesetzt werden.

Finger weg von Wurzeln und Blätter

Geniessbar sind nur die Stengel. Die Wurzeln und Blätter enthalten einen zu hohen Gehalt an Oxalsäure und an Anthrachinonen. Anthrachinone wirken stark abführend und können schwere Vergiftungserscheinungen hervorrufen. Auch Oxalsäure ist nicht harmlos und kann in hohen Mengen toxisch wirken. Die tödliche Dosis liegt zwischen 7 und 30 Gramm reiner Oxalsäure. 100 Gramm Rhabarberstängel enthalten je nach Reife aber nur etwa zwischen 0,2 und 0,5 Gramm Oxalsäure.

Toxische Mengen werden durch den Verzehr von Rhabarber-Gerichten also nicht erreicht, der Gehalt an Oxalsäure muss jedoch trotzdem berücksichtigt werden. Oxalsäure verbindet sich im Darm mit vorhandenen Mineralstoffen wie Calcium und Eisen. Diese wichtigen Nährstoffe sind dadurch nicht mehr für den Körper verfügbar. Personen mit Neigung zu Calcium-Oxalat-Nierensteinen können eben diesen Mechanismus aber auch nutzbringend für sich ausnutzen. Und zwar indem sie oxalsäurereiche Nahrungsmittel wie Rhabarber bewusst gemeinsam mit calciumreichen wie beispielsweise Joghurt verzehren.

Nur bis Mitte Juni ernten

Dass die Erntezeit des Rhabarbers Mitte Juni endet, kann wie es die gängige Meinung ist also kaum auf den zunehmenden Oxalsäuregehalt zurückgeführt werden. Vielmehr ist der Grund dafür, dass die Gemüsebauern die Pflanze über mehrere Jahre nutzen möchten, was nur geht nur, wenn dem Rhabarber genügend Regenerationszeit gegönnt ist, damit er auch im Folgejahr wieder reichlich Ertrag abwerfen kann.

Feine Rhabarber Rezepte aus der eBalance-Datenbank

Lassen Sie sich von diesen und weiteren feinen und leichten eBalance Rezepten inspirieren:

  • Rhabarber-Erdbeer- Kompott
  • Rhabarberkuchen eBalance
  • Rote Grütze mit Rhabarber und Erdbeeren
  • Rhabarber-Cooler
  • Kalte Karotten-Rhabarber- Suppe

Leichter abnehmen

So funktionierts: Surfen Sie auf BLICK eBalance, wo Sie den Link zum Portal finden. Nach der Anmeldung bestimmen Sie Ihr Wunschgewicht und erhalten sofort ein persönliches Programm. Im Online-Tagebuch etwa tragen Sie alle Mahlzeiten und sportlichen Betätigungen ein. Praktisch: Die Kalorienangaben für Esswaren und fertige Menüs sind schon programmiert. Zudem finden Sie auf der Site Tipps zu Fitness und Ernährung, können Experten Fragen stellen oder im Forum mit anderen Abspeck-Willigen diskutieren.

 

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren