Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

«Bachelor»-Mia packt aus: «Ernsthaft mitmachen wollte ich gar nie»

Schon im TV ist Mia dafür bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Nun schiesst sie scharf gegen die Sendung.

446 Reax
teilen
teilen
0 shares

Im TV kämpft «Bachelor»-Kandidatin Mia (22) noch um das Herz von Clive Bucher (26). In einem Bericht der «Weltwoche» unter dem Titel «Ich will berühmt werden. Auf welche Art, ist mir egal» rechnet sie schon jetzt mit der Sendung ab. BLICK hat den Rosenkavalier mit den Aussagen konfrontiert.

Karriere im Fokus

«Beim ‹Bachelor› ernsthaft mitmachen wollte ich gar nie. Ich fand das Format blöd, ich habe die Sendung nie geschaut. Mir ist es vor allem wichtig, dass es die Karriere pusht», erklärt die Influencerin. Dass Mia aber kein Interesse an ihm gehabt hat, glaubt Clive nicht. «Ich kenne Mia, und ich weiss, wie sie mich sieht. Darum nehme ich es nicht ernst», erklärt er. Solche Aussagen würden in ihm nichts auslösen.

Mia provoziert im Artikel weiter: «Die anderen lügen doch alle. Sie sagen, sie seien nur wegen des Bachelors hier. Man hat den Typen vorher noch gar nicht gesehen! Es ist ein Blind Date.» Clive meint dazu: «Ich bin mir zu 100 Prozent sicher, dass es Frauen darunter hatte, die es nicht ernst mit mir meinten.» Namen will er jedoch nicht nennen. «Meine Aufgabe ist es ja zu erkennen, wer richtige Gefühle für mich hat, und nur so jemand wird gewinnen.»

Lob an Clive

Trotz all der Kritik erzählt Mia, dass sie glücklich mit dem Bachelor sei. Sie meint: «Er ist ein geile Siech.» Bachelor Clive freut sich über diese Aussagen. «Schön, redet sie positiv von mir», sagt er. «Aber ich habe auch nichts anderes von ihr erwartet.»

Kritischer wird der Aargauer Unternehmer bei anderen Aussagen. So erzählt sie, dass sie in der Zukunft eine Million Follower haben will und dann nur noch mit «Celebrities chillen» möchte. Clive findet: «Diese Aussage ist schon sehr oberflächlich.»

Schwerer Stand

Unabhängig vom «Weltwoche»-Artikel scheint es für Mia beim «Bachelor» langsam eng zu werden. In der Sendung schiesst sie ständig gegen Konkurrentin Fabienne (25) und schreckte auch nicht davor zurück, Maria (28) im Waschraum einzusperren, um an ihr Date mit Clive zu gehen. «Bei ihr bin ich mir sehr unsicher», erklärt der Bachelor. «Ich habe bei ihr einfach noch zu wenig gesehen, das mich überzeugt.» Die Chancen auf die allerletzte Rose scheinen bei der Zürcherin offenbar immer kleiner zu werden. 

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren