Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bernarda (25) aus Dietikon ZH ist eine Runde weiter: Blinde Schweizerin reisst bei «The Voice of Germany» alle von den Sitzen

Bernarda Brunovic aus Dietikon ZH gewinnt ihr Battle bei «The Voice of Germany» – und sorgt für Standing Ovations.

573 Reax , 4'169 Views
teilen
teilen
0 shares

Sie darf bei «The Voice of Germany» weiter vom Titel träumen! Bernarda Brunovic (25) setzte sich in den gestrigen Battles gegen ihre Konkurrentin Lara Neels (32) durch. «Vielen Dank, ich liebe euch alle», so die Studentin aus Dietikon ZH, die seit ihrer Kindheit blind ist, nach ihrer Performance überglücklich.

 

Die beiden Sängerinnen mussten sich mit dem schwierigen Song «Rolling in the Deep» von Superstar Adele (30) beweisen – und lösten diese Aufgabe mit Bravour: Das Publikum ehrte die beiden mit Standing Ovations, und die Coaches überschlugen sich mit Lob. «Das war ‹Voice of Germany› vom Feinsten!», lobte ihr Coach Michael Patrick Kelly (40). Und fügte an: «Vielen Dank, dass ich die Ehre habe, euer Coach zu sein!»

Michi Beck (50) schwärmte: «Adele ist immer die Königsdisziplin. Und ihr habt es prima gemeistert.» Mark Forster (34) fehlten beinahe die Worte: «Das war eine ganz grosse Leistung.»

«Die Sängerin, die mich am meisten berührt hat»

Coach Kelly tat sich schwer, überhaupt eine Siegerin zu küren. «Ihr seid beide Sängerinnen mit Finaltauglichkeit.» Doch dann sagte er: «Ich muss intuitiv entscheiden. Ich wähle die Sängerin, die mich am meisten berührt hat: Bernarda!» Danach gabs kein Halten mehr: Die Battle-Siegerin sprang vor Freude in die Luft, ihre angereisten Eltern lagen sich in den Armen. Und die Halle tobte: So sehr freuten sich alle für die Schweizerin.

Doch auch die unterlegene Laura konnte zum Schluss jubeln. Via «Steal Deal», bei dem einer der anderen Coaches buzzern kann, um einen eigentlich ausgeschiedenen Kandidaten in sein Team zu holen, kam die 32-Jährige doch noch weiter. Sie ist neu im Team Mark. (wyt)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren