Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bieber und Grande habens eilig: Das steckt hinter den Blitz-Verlobungen der Stars

Justin Bieber bestätigte nach einem Monat Beziehung die Verlobung mit Hailey Baldwin. Ariana Grande und Pete Davidson trauen sich ebenfalls bereits nach vier Wochen. Paartherapeut Klaus Heer erklärt, ob Blitz-Verlobungen Sinn machen.

75 Reax
teilen
teilen
0 shares

Erst seit vier Wochen sind Justin Bieber (24) und Hailey Baldwin (21) zusammen, nachdem sie bereits 2016 eine On-Off-Beziehung führten. Dem Popstar und dem US-Model kann es nun gar nicht schnell genug gehen: Am Samstag verlobte sich das Paar in einem Ferien-Resort auf den Bahamas, Bieber bestätigte die Verlobung mit einem emotionalen Post bei Instagram. «Mein Herz ist ganz und gar deins und ich werde dich immer an die erste Stelle setzen! Du bist die Liebe meines Lebens, Hailey Baldwin», so der Sänger.

Vorgemacht hat die Blitz-Verlobung US-Sängerin Ariana Grande (25): Der Popstar verlobte sich im Juni ebenfalls nach nur vier Wochen Beziehung mit «Saturday Night Life»-Star Pete Davidson (24). Wann der «No Tears Left to Cry»-Star und der Komiker heiraten wollen, ist noch nicht bekannt. 

«Miteinander glücklich sein ist ein lebenslanges Projekt»

Verlobung nach nur einem Monat Liebe – kann eine solche Ehe schliesslich überhaupt gut gehen? Laut Klaus Heer (75), Paartherapeut in Bern, sagt die schnelle Verlobung nichts über die Ehe aus. «Es spielt nicht die geringste Rolle, ob ein Paar sich verlobt oder nicht, ob es damit wartet oder sich schnell dazu entscheidet: Das eheliche Glück hängt in keiner Weise von solchen Äusserlichkeiten ab», so Heer. «Miteinander glücklich sein und bleiben ist vielmehr ein lebenslanges Projekt. So oder so ist eine stabile Liebesbeziehung ein Wagnis mit offenem Ausgang. Und niemand weiss wirklich, worauf es dabei letztlich ankommt.»  

Sowohl Ariana Grande als auch Justin Bieber sind in ihren frühen Zwanzigern. Mit dem Alter hätten die Blitz-Verlobungen nicht unbedingt zu tun: «Die Leute sind grundverschieden voneinander – unabhängig von ihrem Alter. Fehlende Beziehungserfahrung kann ebenso ängstlich und verzagt machen wie zurückliegende Enttäuschungen.»

«Die wenigsten Paare verzichten freiwillig auf ‹schönsten Tag im Leben›»

Kommt es nach scheinbar impulsiven Verlobungen wie bei Grande und Bieber überhaupt zu einer Hochzeit? «Die wenigsten Paare verzichten freiwillig auf den ‹schönsten Tag im Leben›», sagt Heer. «Die Verlobung ist bloss ein vergleichsweise kleiner Schritt in Richtung auf diesen Mega-Event. Davon träumen viele junge Leute sehr farbig.» 

Abwarten und sehen, ob Justin Bieber in Hailey Baldwin die Frau fürs Leben gefunden hat – oder sich das Liebes-Karussell noch einmal dreht. 

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren