Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Der neue Bachelor packt aus: «Ohne Sex geht es nicht in einer Beziehung»

Bachelor Clive Bucher spricht das erste Mal über seine Auserwählte, sein Sexleben und seine bewegte Vergangenheit. Denn: Der Unternehmer hatte keine einfache Kindheit.

, Aktualisiert 244 Reax , 1'061 Views
teilen
teilen
0 shares

In zwei Wochen startet die neue «Bachelor»-Staffel. BLICK gab Clive Bucher (26) nun das erste Interview – und betont, er sei alles andere als ein Protzer. Dennoch trägt er beim Pressetermin eine Uhr im Wert von über 5000 Franken.

Sein Teilnahmegrund

Das Motiv für seine Teilnahme an der Kuppelshow ist klar: «Ich wollte eine neue Erfahrung machen. Du kannst deine Frau auch auf dem Weg zur Arbeit kennenlernen, warum also nicht auch im TV?» Er sei sich zu 100 Prozent sicher, dass man beim «Bachelor» die grosse Liebe finden kann. 

Seine Auserwählte

Beim Dreh hat es gefunkt. «Ja, ich bin verliebt», gibt Bucher zu. Ob es auch die grosse Liebe ist? «Ich hoffe es. Ich brauche natürlich Zeit, um das rauszufinden, aber bis jetzt sieht es danach aus», erklärt er. Seine Freunde verrieten bereits im Voraus, dass er Tag und Nacht arbeite. Für eine Freundin hätte er trotzdem Zeit. «Man muss Prioritäten setzen. Und sie hat Priorität.»

Seine Vorgänger

In Dreharbeiten ging er ganz ohne Vorbereitung. «Ich habe noch keine einzige Staffel meiner Vorgänger gesehen», erklärt er. Auch mit den ehemaligen Bachelors hatte er noch keinen Kontakt. «Ich will ja die richtige Frau finden. Was will ich mich da vergleichen?» Darauf angesprochen, ob es nicht naiv ist, mitzumachen, ohne ein Format richtig zu kennen, meint er: «Ich bin ein risikofreudiger Mensch. Ich bin selbstbewusst, und ich denke, ich kann mich auf mich verlassen – egal was passiert.»

Seine Traumfrau

Was Frauen angeht, ist Clive offen. «Ich habe keinen genauen Typ», erklärt er. «Eine blonde Frau kann mir genauso gut gefallen wie eine schwarzhaarige.» Für ihn zähle die Mischung aus Aussehen und Charakter. «Sie muss einfach etwas in den Augen haben, was mich packt.» Ein No-Go ist für ihn, wenn eine Frau ungepflegt sei. Wäre seine Partnerin hingegen schon Mami, wäre das kein Problem für ihn. Denn: «Wenn ich sie liebe, liebe ich auch ihr Kind, weil es zu ihr gehört.»

Seine Familienplanung

Mit der richtigen Frau an seiner Seite könnte er sich auch Nachwuchs vorstellen. «Jetzt denke ich, dass zwei Kinder schön wären, aber man weiss ja nie», meint er. Stressen lassen will er sich damit jedenfalls nicht. «Das ist, als ob man eine Freundin sucht. Es passiert, oder es passiert nicht.» Blöd nur, hat er gerade das im TV gemacht. Aber das sei etwas anderes, findet der Aargauer.

Sein erstes Mal

Den ersten Kuss hatte er mit zwölf Jahren. Beim ersten Mal Sex sei er hingegen «ein Spätzünder» gewesen. «Das war irgendwie mit 16 oder 17 Jahren», erinnert er sich.

Seine letzte Beziehung

Bucher hatte in seinem Leben erst eine richtige Beziehung. Nach vier Jahren trennten sie sich dann aber. «In der Zeit zwischen 18 und 22 macht man viel durch und verändert sich. Dann hats halt einfach nicht mehr gepasst.» Heute habe er zu seiner Ex keinen Kontakt mehr, ein Liebescomeback sei ausgeschlossen. «Wenns für mich mit einer Frau fertig ist, ists fertig!»

Sein Sexleben

Die schönste Nebensache der Welt ist dem Bachelor in einer Partnerschaft sehr wichtig. «In einer Beziehung gibt es verschiedene Bestandteile, die wichtig sind. Sex ist einer davon», erklärt er. «Denn ohne Sex geht es nicht.» Wie oft er die Zärtlichkeiten braucht, sei auch abhängig vom Stress. «Wenn ich viel um die Ohren habe, habe ich auch weniger Lust.» Während den Dreharbeiten sei es jedenfalls nicht zu Sex gekommen. «Für das hatte ich keine Zeit.»

One-Night-Stands

Er habe kein Problem mit One-Night-Stands, sagt Bucher. Doch: «Für mich ist das nichts. Für mich braucht es eine Verbindung zwischen beiden, damit der Sex dann auch schön ist.» Er selbst hat noch nie mit einer Frau an einem Abend Sex gehabt und sie danach nie mehr getroffen. Sex nach dem ersten Date soll es bei ihm «glaubs» noch nie gegeben haben. Gelegenheiten dafür gab es aber offenbar genug: «Ich habe schon viele Frauen gedatet und meine Erfahrungen gesammelt.» Erfahrungen mit mehreren Partnern auf einmal oder gar Männern hat er nicht. «Ich stehe auf Frauen, und das weiss ich», versichert er.

Seine Vergangenheit im Kinderheim

Ab dem Alter von drei Jahren wuchs Bucher im Kinderheim auf. «Meine Mutter war alleinerziehend und noch relativ jung. Ich war nicht das einfachste Kind, und deshalb hat es geheissen, es wäre einfacher, wenn ich in einem geführten Rahmen aufwachsen würde.» Bucher selbst blickt positiv auf die Zeit im Heim zurück. «Ich bin der Meinung, dass ich eine sehr gute Kindheit hatte. Ich hatte immer ein Bett, immer zu essen, gute Leute um mich, und ich bin gesund!»

Die Kandidatinnen

20 Ladys kämpfen ab dem 22. Oktober um das Herz des Rosenkavaliers. Er schwärmt: «Es sind wunderschöne Frauen dabei! Sehr viele von ihnen haben einen sehr guten Charakter.» Mit einigen hätte er schlichtweg zu wenig Kontakt gehabt, um sich ein umfassendes Bild zu machen. 

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren