Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Der Ur-Gigant Megalodon: Warum ist der Monsterhai ausgestorben?

69 Reax , 1'863 Views
teilen
teilen
0 shares

Der Megalodon war dreimal so gross wie ein Weisser Hai, bis zu 20 Meter lang, sein Kiefer mass drei Meter. Das Monster jagte Wale, kleinere bis mittelgrosse Arten wie den Piscobalaena. Er versetzte die Meere etwa 20 Millionen Jahre in Schrecken, bevor er, wie Wissenschaftler an der Uni Zürich anhand von Funden errechneten, vor 2,6 Millionen Jahren ausstarb.

Eine Theorie besagt, dass die kleinen Walarten verschwanden und von den heutigen riesigen Bartenwalen verdrängt wurden, unter anderen dem bis zu 33 Meter langen Blauwal. An dem hätte sich sogar der Megalodon verschluckt. Dem Ur-Hai ging also die Nahrung aus.

Eine weitere Studie ­behauptet, es seien zudem Fress-Konkurrenten um das knappe Futter aufgetaucht, etwa Schwertwale und der Vorfahr des heutigen Weissen Hais. Diese Räuber gaben dem Ur-Giganten den Rest und hungerten ihn schmählich aus.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren