Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Django und Jigsaw: Neu im Kino

4 Reax , 112 Views
teilen
teilen
0 shares

Gipsy-Jazz im besetzten Paris

Während der deutschen Besatzung in Paris feiert Django Reinhardt (Reda Kateb) trotz seiner Sinti-Zugehörigkeit grosse Erfolge. Mit seinem packenden Gipsy-Swing steht der Gitarrist für einen neuartigen Jazz-Stil.

Als ihn führende Nazis zu einer Deutschland-Tour auffordern, weigert er sich. Reinhardt entschliesst sich, mit seiner Familie unterzutauchen. Er will über die Schweizer Grenze flüchten. Das gelingt ihm, doch sein Verschwinden bleibt nicht unentdeckt. Bei einem Auftritt an einer Wehrmacht-Party kommt es zum grossen Eklat. Der grandiose Jazz-Gitarrist mit nur drei intakten Fingern an der linken Hand hat schon lange ein würdiges Bio-Pic verdient. Allerdings konzentriert sich «Django» von Etienne Comar lediglich auf sein ­Leben im Umfeld des Nationalsozialismus. Das ist alles andere als langweilig, aber leider etwas einseitig.

Bewertung: 2 von 4 Sternen

 

Noch mehr Leichen

Auch die «Saw»-Franchise weigert sich offenbar zu sterben. Pünktlich zu Halloween meldet sich die erfolgreiche ­«Torture Porn»-Serie mit einem achten Film zurück. Diesmal geht es um Chef-Psychopath Jigsaw persönlich.

Der Inhalt: Die Stadt ist übersät mit grausam entstellten Leichen. Die ­Ermittlungen führen schnell zu einem alten Bekannten: John Kramer. Doch der Mann, der auch Jigsaw genannt wird, soll seit mehr als einem Jahrzehnt tot sein. Wer also steckt hinter den Morden? Führt jemand Jigsaws Erbe fort? Während die Behörden versuchen, den Wahnsinn zu stoppen, wird bald klar, dass jeder Involvierte etwas zu verbergen hat. Die Zahl der Leichen steigt, die Polizei tritt auf der Stelle. Die Schicksale von Opfer und Jäger verstricken sich zunehmend – und gipfeln in einem unerwarteten und schockierenden Finale.

Stylischer US-Horror mit einigen originellen Szenen (Stichwort: Achterbahn) und einem gesunden Mass an Gore. Das muss man nicht gut finden – darf man aber. Besonders an den Tagen rund um Halloween.

Bewertung: 2 von 4 Sternen

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren