Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Ex-Miss-Schweiz sagt, wie mühsam das Dating abläuft: Liebesschuft setzt Nadine Vinzens zu

Nadine Vinzens möchte sich eigentlich nur verlieben. Doch auf dem Weg zum Traummann muss die Ex-Miss eine Menge Hürden aus dem Weg räumen.

, Aktualisiert 105 Reax , 795 Views
teilen
teilen
0 shares

Sie hofft auf Amors Pfeil! Seit Nadine Vinzens (34) im BLICK ihren Traummann beschrieb, wird die Ex-Miss-Schweiz von Angeboten überhäuft. Sie suche einen zuverlässigen, ehrlichen und treuen Mann, sagte sie da – und kriegt täglich Nachrichten von Verehrern. Doch nun gibt die schöne Bündnerin zu: Die Suche nach ihrem «Mister Right» gestaltet sich schwierig. «Der Richtige oder der, der zu mir passen würde, taucht einfach nicht auf», klagt sie.

Gegenüber BLICK erläutert die Single-Lady, wie mühsam das Daten für sie bisweilen abläuft. Nervig sei es zum Beispiel, wenn die Männer nicht ehrlich zu ihr seien und ihr etwas vorspielten, das sie gar nicht seien. «Wenn sie nur Spass haben wollen und nichts Seriöses suchen, mir das aber nicht sagen, nervt mich das. Stattdessen spielen sie vor, sie seien in dich verliebt und dass sie dich als Freundin wollen. Ich sehe da einfach keinen Sinn dahinter», klagt die Bündnerin. Sie habe nichts gegen Leute, die nur etwas Fun haben wollten. «Doch dann sollten sie auch ehrlich sein.»

 

«Einer wollte neben mir weitere Beziehungen führen»

Auch besonders aufdringliche Typen machen Vinzens das Leben schwer. «Wenn man zurückschreibt oder sagt, man melde sich später noch einmal – und dann gleich etwa zehn Nachrichten zurückkommen und es mehrere Anrufe in Abwesenheit gibt: Das ärgert mich», sagt sie. «Oder wenn alles genau so verlaufen muss, wie sie es sagen. Oder wenn ein Nein nicht akzeptiert wird. Mühsam!»

Dies alles werde aber noch übertroffen von einem besonders dreisten Liebesbewerber, wie Vinzens erzählt. «Einer erlaubte sich, gleich ein paar Beziehungen auf einmal zu haben», sagt sie. Doch dabei sei es beim Liebesschuft nicht geblieben. «Er wollte, dass ich nur weibliche Freunde in meinem Freundeskreis haben darf – welche er aussuche!», sagt sie schockiert. Von diesem Mann habe sie sich dann unverzüglich distanziert.

Trotz aller Negativ-Erfahrungen: Nadine Vinzens hat die Hoffnung auf «Mister Right» noch nicht aufgegeben. «Ich glaube auf jeden Fall an die grosse Liebe», sagt sie. «Aber ich habe gelernt, mich nicht mehr darauf zu versteifen.» (wyt)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren