Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Innerhalb von 5 Monaten verlobt und getrennt: Ariana Grande ist wieder Single

Ariana Grande und Pete Davidson haben sich getrennt. Die Beziehung des verlobten Paares hielt nur fünf Monate. Gut möglich, dass der Tod von Grandes Ex-Freund Mac Miller der Anfang vom Ende der neuen Liebe war.

, Aktualisiert 14 Reax , 415 Views
teilen
teilen
0 shares

Ariana Grande ist wieder Single. Die 25-Jährige hat sich von ihrem Verlobten, dem Schauspieler Pete Davidson, getrennt, berichtet das Promi-Portal «TMZ» am Sonntag. Die beiden seien im Guten auseinandergegangen, sollen aber keine romantischen Gefühle mehr füreinander haben, werden ungenannte Quellen zitiert. 

Grande und Davidson waren lediglich fünf Monate ein Paar. Bereits nach wenigen Dates hielt Davidson um Arianas Hand an, mit einem 93'000 Dollar teuren Ring in Perlenform. Danach blieb die Öffentlichkeit stets über ihre glückliche Beziehung informiert, auf Social Media wurden gegenseitig Liebesbekunden und Schnappschüsse ausgetauscht. Der Höhepunkt war der Kauf eines gemeinsamen Apartments in New York für fast 16 Millionen Franken, Amor schien schnell und mitten ins Herz getroffen zu haben.

 

Tod des Liebsten und Manchester-Attentat

Doch genau so schnell ist das Märchen auch wieder zu Ende. Gut möglich, dass der Tod von Grandes Ex-Freund Mac Miller das Ende der Beziehung beschleunigt hat. Seit der Rapper Anfang September an einer Überdosis starb, soll die Sängerin kaum mehr Freude am Leben gefunden haben, berichten Quellen. Sie fühlte sich für seinen Tod mitverantwortlich, weil sie ihm nicht helfen konnte, wie sie ihren Fans vor wenigen Wochen mitteilte. 

Im Mai 2017 starben zudem bei einem ihrer Konzerte 23 Menschen wegen eines Selbstmordattentäters. Als ob das nicht genug Schicksalsschläge wären, wurde sie vor kurzem bei der Trauerfeier von Soul-Legende Aretha Franklin vor der Weltöffentlichkeit von einem Pfarrer begrabscht. Da kann es wohl schon einmal vorkommen, dass man sich Hals über Kopf in ein Liebesabenteuer stürzt, um nach all den Negativerlebnissen wieder etwas Glück zu verspüren. (vof)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren