Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Eklat bei «Anne Will»: Verona Pooth in der ARD sexistisch abgefilmt

Die Redaktion der «Anne Will»-Talkshow muss sich für einen Kameraschwenk über die nackten Beine von TV-Star Verona Pooth entschuldigen. Was sie selbst dazu sagt.

45 Reax , 1'654 Views
teilen
teilen
1 shares

Grosser Wirbel um einen Kamera-Schwenk bei der ARD-Talkshow «Anne Will»: Die Regie hatte in der Sendung am Sonntagabend eine Kamerafahrt gezeigt, die langsam den nackten Beinen von Talkgast Verona Pooth hochfuhr. Das besonders Pikante daran: Die Sendung behandelte ausgerechnet das Thema «Sexismus». Viele Twitter-User fanden das äusserst geschmacklos und ärgerten sich darüber – es hagelte Kritik.

Die Redaktion der beliebten Talkshow reagierte sofort darauf und entschuldigte sich gestern Abend offiziell auf Twitter: «Der Kameraschwenk über Schuhe und Beine von Verona Pooth in unserer gestrigen Sendung ging gar nicht! Das widerspricht unseren redaktionellen und bildlichen Grundsätzen. Der Regisseur bedauert den Fehler. Im Übrigen hat Verona Pooth unsere Entschuldigung entspannt aufgenommen.» 

">TWITTER

 

Pooth nimmt Kameramann in Schutz

Anders als die verärgerten Twitter-User sieht Verona Pooth selber tatsächlich keinen Grund zur Aufregung, wie sie im Interview mit «Bild» sagt: «Der arme Kameramann – warum soll er denn nicht diesen Schwenk machen? Das ist sicher nicht sexistisch», so der TV-Star. In der betreffenden «Anne Will»-Sendung hatte Pooth zuvor erzählt, sie habe in ihrem Leben auch schon Sexismus erlebt, allerdings «nie eine Nötigung in einer Form, die mir einen Schaden zugefügt hat». (brc)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren