Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

«Ich glaube, sie ist in Gefahr»: «Denver-Clan»-Star Catherine Oxenberg bangt um Tochter in irrer Sex-Sekte

«Denver-Clan»-Star Catherine Oxenberg fürchtet, dass ihre Tochter India im Hauptquartier einer gefährlichen Sex-Sekte festgehalten wird.

27 Reax , 736 Views
teilen
teilen
2 shares

Mitglieder werden gebrandmarkt, gedemütigt und geschlagen: Die Sex-Sekte NXIVM, die sich selbst als Selbsthilfegruppe bezeichnet, sorgt derzeit für Aufregung, nachdem bekannt wurde, dass «Smallville»-Schauspielerin Allison Mack (35) eines der hochrangigsten Mitglieder ist. In der Gemeinschaft, in der eine Gebieter-Sklaven-Hierarchie herrschen soll, stehe Mack direkt nach Sektengründer Keith Raniere an der Spitze.

Ex-Mitglied Frank Parlato enthüllte auf seinem Blog «The Frank Project» eine Namensliste, auf der einige Mitglieder der irren Gemeinschaft aufgelistet sind. Neben Allison Mack ist auch India (29), die Tochter von US-Schauspielerin Catherine Oxenberg (56, «Der Denver-Clan»), vermerkt. Immer wieder wandten sich Indias Eltern verzweifelt an die Medien und berichteten, wie besorgt sie um ihre Tochter sind.

Wird sie im Sekten-Hauptquartier der Sekte festgehalten?

Der Vater der Schauspielerin, William Weitz Shaffer (71), bat seine Tochter öffentlich, die Sekte um Gründer Keith Raniere zu verlassen. «Ich hatte ihr Leben lang eine enge und persönliche Beziehung zu meiner Tochter India», sagte Shaffer zu «Page Six». «Ich weiss in meinem Herzen, dass sie das Richtige tun wird. Sie ist ein Engel.» Shaffer und Ex-Frau Catherine Oxenberg behaupten, dass ihre Tochter in der Sekte festgehalten wird.

«Ich will meine Tochter zurück!»

«India ist wohl der liebevollste Mensch, den ich kenne», so Oxenberg zu «Daily Mail». «Ich habe das Gefühl, dass sie leichte Beute ist. Ich glaube, sie ist in Gefahr. Mein Herz ist gebrochen. Ich will meine Tochter zurück und werde nicht aufgeben, bis sie bei mir ist.»

Zum letzten Mal habe der «Denver Clan»-Star seine Tochter im Mai gesehen – nach einer gescheiterten Intervention. «Ich will den anderen jungen Frauen helfen. Ich hoffe verzweifelt darauf, dass die Behörden ermitteln», sagt Oxenberg zu «Page Six».

Frank Parlato bestätigte den düsteren Verdacht von Indias Eltern gegenüber «Page Six» – und verriet, dass India in Gefahr sei: «India wird gefoltert und erpresst, um dort zu bleiben. Sie ist ein Opfer.» India selbst versicherte bei Facebook: «Mir geht es absolut gut, sogar toll … Das sind meine Freunde und Kollegen, ich habe nur Gutes aus dieser Arbeit kommen sehen.»

Nackt-Fotos als Druckmittel

Obwohl India Oxenberg beteuert, dass es ihr in der Gemeinschaft gut gehe, berichten ehemalige Mitglieder von erschreckenden Zuständen. Aussteigerin Sarah Edmondson berichtete «The New York Times» von Frauen, die sich nackt ausziehen und sich auf einen Massagetisch legen mussten, während sie von anderen Frauen festgehalten wurden.

Bevor ihnen daraufhin über der Scham ein Symbol eingebrannt wurde, mussten sie sagen: «Meister, bitte brandmarke mich, es wäre mir eine Ehre.» Edmondson musste ihrem Meister, einer Frau namens Lauren Salzman, Nacktfotos von sich geben – Salzman habe ihr gedroht, diese zu veröffentlichen, wenn sich Edmondson gegen die Gruppe wenden würde. (kad)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren