Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Liebes-Pause zwischen Selena und Justin: Steht Mami Gomez der Bieber-Beziehung im Weg?

Nichts würden sich die Fans mehr wünschen als ein Liebes-Comeback bei Justin Bieber und Selena Gomez. Doch nachdem es eigentlich rosig für eine Paar-Zukunft aussah, sollen die beiden jetzt schon wieder eine «Beziehungs-Pause» machen – wegen Selenas Mami?

, Aktualisiert 44 Reax , 8'015 Views
teilen
teilen
0 shares

Es ist ein ständiges Auf und Ab. Nachdem sich Justin Bieber (24) und Selena Gomez (25) immer wieder turtelnd von den Paparazzi erwischt wurden, soll das Vielleicht-Paar nun schon wieder getrennte Wege gehen.

Wie «US Weekly» berichtet, soll eine Frau Schuld haben an der Trennung: nämlich Selenas Mami Mandy Teefey! «Selena und Justin haben beschlossen, eine Pause einzulegen, hauptsächlich wegen Selenas Mutter und der Missbilligung, die sie Justin entgegenbringt», sagt ein Insider zu dem Magazin. «Ihre Beziehung zu Justin hat die Verbindung zu ihrer Mutter beeinflusst, und das ist schwer für sie, weil sie ihrer Mutter sehr nah ist.» Zuvor hatte das Mami des Superstars laut «TMZ» einen Nervenzusammenbruch wegen des Liebes-Comebacks erlitten und sei im Spital gelandet. 

Es gibt doch noch Hoffnung

Die jetzige Beziehungspause könnte jedoch auch andere Gründe haben. Ein weiterer Insider widerspricht nämlich laut «People» dem «US Weekly»-Bericht. «Die Pause kommt nicht von der Beziehung mit ihrer Mutter. Sie haben ihre eigenen Probleme und gehen sowieso immer auseinander, bevor sie sich wieder finden», erzählt der persönliche Freund der beiden. «Sie würde ihre Beziehung niemals darauf basieren, was ihre Mutter denkt.» 

Doch für Fans des einstigen Traumpaars gibt es Hoffnung. Denn die Quelle glaubt nicht an eine längere Trennung: «Sie haben immer wieder ihre Uneinigkeiten. Doch ich wäre nicht überrascht, wenn sie Ende Woche wieder zusammen wären.» (klm)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren