Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Vanessa Mai überrascht mit Geständnis: «Ich wurde von all meinen Ex-Freunden betrogen»

Heute ist Vanessa Mai glücklich mit ihrem Manager Andreas Ferber verheiratet. Wie sie jetzt enthüllt, musste sie vor ihrem Traummann aber viele bittere Enttäuschungen verkraften.

, Aktualisiert 34 Reax , 848 Views
teilen
teilen
0 shares

Vanessa Mai (26) weiss, dass es in der heutigen Zeit nicht mehr reicht, sich als Musikerin nur auf der Bühne, in Videos und in Interviews zu zeigen. Deswegen nutzt die Schlager-Sängerin alle sozialen Medien, um mit ihren Fans in Kontakt zu bleiben. Ob Instagram, Facebook oder Youtube: Mai nutzt die modernen Kanäle geschickt. 

In einem neuen Youtube-Video namens «50+2 Facts about me» beantwortet die Musikerin Fragen von Fans und gibt dabei zahlreiche Details aus ihrem Privatleben preis. Das meiste davon ist relativ banal, wie etwa, dass sie Schuhgrösse 37 oder grosse Flugangst hat. Fakt 31 hat es allerdings in sich. Denn dort enthüllt Mai, dass ihr vor der Beziehung mit ihrem Ehemann Andreas Ferber keiner ihrer Ex-Freunde je treu war. 

«Ich verzeihe dann natürlich auch»

«Alle meine Ex-Freunde haben mich betrogen», gibt die Sängerin offen zu. «Nicht nur einmal. Ich bin dann einfach auch zu gutmütig, ich verzeihe dann natürlich auch.» Mai glaube an das Gute im Menschen und daran, dass man sich ändere könne. Diese lobenswerte Eigenschaft sei aber oft ausgenutzt worden: «Meine Freunde haben es dann halt immer wieder gemacht.» 

Inzwischen hat Mai dieses Problem glücklicherweise nicht mehr. Mit Ferber sei sie glücklich wie nie zuvor. Mit Fakt 32 enthüllt sie in dem Video ausserdem ein Detail, das man über ihre Beziehung noch nicht wusste. «Wir waren schon viel früher verlobt, als die Medien das wissen.» Schon nach einem halben Jahr sollen die beiden gewusst haben, dass sie vor den Altar treten werden. Gedauert hat es dann aber doch noch. Obwohl sie 2013 zusammenkamen, gaben sie sich erst 2017 das Jawort. (klm)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren