Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Kyiv calling: Wir brauchen keinen ESC-Boykott, sondern Mut!

49 Reax , 160 Views
teilen
teilen
0 shares
play

Zum dritten Jahr in Folge keine Final-Qualifikation für die Schweiz. Timebelle haben es nicht geschafft, am Eurovision Song Contest (ESC) zu überzeugen. Ja, ich war enttäuscht. In der Halle und auf sozialen Medien waren und sind ESC-Fans ratlos, was die Schweiz hätte besser machen können. Trotzdem muss man jetzt nicht nach einem Boykott rufen – nach dem Ausscheiden der Schweizer Fussball-Nati an der WM sagt auch niemand, man solle nicht mehr teilnehmen. Österreich hat es 2014 mit Conchita Wurst geschafft, seinen Ruf vom erfolglosen ESC-Land loszuwerden. Was die Schweiz braucht, sind mutigere, überraschendere und auffälligere Beiträge. Die diesjährigen Hauptfavoriten Italien und Portugal stechen mit einem tanzenden Gorilla oder mit einem reduzierten Jazz-Song heraus. Mit mehr Mut kann es nächstes Jahr in Rom, Lissabon oder ganz woanders mit dem Finale klappen.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren