Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Lara Gut machts wie Meghan und Kanye West: Darum löschen die Stars ihre Instagram-Profile

Kanye West, Elon Musk, Herzogin Meghan: Lara Gut ist nicht allein – immer wieder haben Stars die Nase von Social Media voll.

, Aktualisiert 99 Reax , 1'802 Views
teilen
teilen
0 shares

Lara Gut (27) will keine Zeit mehr auf Social Media verschwenden. Damit ist sie nicht allein: Immer wieder löschen Stars ihre Profile auf Instagram, Twitter und Co. – Gründe gibt es verschiedene.

Rapper Kanye West (41) deaktivierte Anfang Oktober bereits zum zweiten Mal seine Profile bei Twitter und Instagram, nachdem er für seine Unterstützung für US-Präsident Donald Trump (72) und einem politischen Auftritt bei «Saturday Night Live» Kritik einstecken musste. Mittlerweile ist er wieder auf Twitter aktiv. Das Timing dürfte kein Zufall sein: West veröffentlicht in Kürze sein neues Album «Yandhi» und sorgt so schon mal für Schlagzeilen.

Kein Instagram als Royal

Herzogin Meghan (37) musste für ihr neues Leben als Royal ihre Profile löschen: Die Ex-Schauspielerin schläferte ihren Lifestyle-Blog «The Tig» ein und zog sich von Instagram zurück. Während Meghan vor ihrer Ehe mit Prinz Harry (34) gerne Einblicke aus ihrem Privatleben im Netz teilte, ist dies für Royals ein No-Go.

Tech-Unternehmer Elon Musk (47) räumte im Netz richtig auf. Der Tesla-Milliardär löschte Ende August seinen Instagram-Account, auf dem ihm rund acht Millionen Fans folgten. Schuld daran soll eine US-Rapperin sein: Azealia Banks (27), die mit Musks Freundin Grimes (30) befreundet ist, hatte zuvor bei Instagram behauptet, dass Musk ihr Smartphone bei sich trage und nicht mehr zurückgeben will. Ein Sprecher des Unternehmers dementierte die Vorwürfe und sagte, dass Musk die Rapperin weder kenne noch in Besitz ihres Telefons sei. Im März liess Musk zudem aufgrund des Daten-Skandals bei Facebook Fanseiten seines Raumfahrtunternehmens SpaceX und Tesla deaktivieren.  

«Star Wars»-Schauspielerin Kelly Marie Tran (29) zog im Juni wegen Hasskommentaren die Reissleine. Sie wurde auf Instagram permanent «sexistisch und rassistisch» beleidigt: Anhänger der legendären Filmreihe hätten heftige Kritik an Trans Herkunft, ihrem Aussehen, ihren Kurven und ihrem Geschlecht geübt – und sogar ihren Eintrag im «Star Wars»-Wiki beleidigend abgeändert. Tran, die in «Star Wars: Die letzten Jedi» Mechanikerin Rose Tico verkörpert, löschte daraufhin sämtliche Posts auf ihrem Instagram-Kanal und mit ihm alle Hater-Einträge. Ihren Account liess die Schauspielerin bestehen, schrieb allerdings, sie sei verängstigt.

Cyber Mobbing und homophobe Aussagen

«Stranger Things»-Star Millie Bobby Brown (14) löschte ihren Twitter-Account im Juni ebenfalls wegen Cyber-Mobbing. Monatelang machten es sich Kritiker der Schauspielerin zum Spass, Brown in ein Meme zu verwandeln: Dabei ergänzen User Bilder von Brown mit homophoben Aussagen. US-Schauspielerin Ruby Rose (32) löschte ihren Twitter-Account im vergangenen August ebenfalls, nachdem sie für ihre Batwoman-Rolle kritisiert wurde. 

Ed Sheeran (27) verärgerte mit seinem Auftritt in der 7. Staffel von «Game of Thrones» unzählige Fans der Erfolgsserie. Nachdem es in den sozialen Medien Kritik für den britischen Superstar hagelte, zog Sheeran im Juli 2017 seine Konsequenzen und löschte kurzerhand seinen Twitter-Account. (kad)

«Eine Social-Media-Pause tut jedem gut»

BLICK: Herr Waller, warum nehmen sich Prominente wie Lara Gut (27), Elon Musk (47) oder Kanye West (41) aus den sozialen Medien raus?
Gregor Waller: Dies kann ganz unterschiedliche Gründe haben. Vorweg muss man sagen: Die grosse Mehrheit der Prominenten ist auf Social Media ja immer noch dabei und aktiv. Denn für Prominente sind Instagram und Twitter wichtige Marketingtools, die helfen, sich zu verkaufen und zu positionieren. Sie können damit ihren Marktwert erhöhen. Löscht eine prominente Person wie Lara Gut ihr Profil, kann es daran liegen, dass es ihr schlicht zu anstrengend wurde, ihre Seite ständig mit neuem Inhalt zu bespielen. Denn Follower lieben Authentizität und wollen, dass die Posts von dem Prominenten selber kommen. Lara Gut wollte sich jetzt, wie sie selber sagt, wieder ganz auf ihr Training konzentrieren, ihre sportliche Leistung in den Fokus setzen. Ihre Absenz muss ja auch gar nicht für immer sein. Vielleicht macht Gut auch nur Ferien von den sozialen Medien.

Social-Media-Pausen liegen ja im Trend, weshalb?
Ja, bei Musikern wie Kanye West kann es ein Marketingtrick sein. Da löscht der Star sein Instagram-Profil, um es dann wieder zu aktivieren, wenn das neue Album erscheint. Auf der anderen Seite ist es auch eine Möglichkeit, sich von der Masse abzuheben. Wenn alle auf Social Media sind, ist man selber nicht dabei und gewinnt so Exklusivität zurück, was wiederum der Positionierung der Marke dient. So oder so tut es jedem gut, einmal eine Pause von Twitter und Co. einzulegen.

Weshalb ist eine Pause so empfehlenswert?
Weil es auch für normale User aufwendig und belastend ist. Bei einer Pause, einem «Digital Detox», kann man sich wieder auf das reale Leben konzentrieren. Man ist nicht mehr ständig mit dem Gedanken im Kopf unterwegs, wo man das beste Bild für Instagram schiessen kann. Man ist nicht mehr ständig auf der Meta-Ebene unterwegs, sondern wieder in der realen Welt.

Was wäre der optimale Umgang mit den sozialen Medien?
Sehr individuell. Das muss jeder für sich selbst herausfinden. Der Nutzen sollte auf alle Fälle positiv sein. Beim User darf kein Druck entstehen. Wenn man das Gefühl hat, man müsse wieder etwas posten oder man müsse sich anders darstellen auf seinen Profilen, als man wirklich ist, dann sollte man den Gebrauch wieder etwas runterfahren. (brc)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren