Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

«Lernen zu stehen, dann lernen zu fliegen»: Mister Miyagi und seine 10 Weisheiten fürs Leben

Wer Mister Miyagi aus dem Film «Karate Kid» nicht kennt, der lernt ihn nun von seiner besten Seite kennen.

374 Reax , 11'936 Views
teilen
teilen
39 shares
play
Pat Morita wurde für die Rolle des Mister Miyagi 1984 für einen Oscar in der Kategorie «Bester Nebendarsteller» nominiert. Screenshot Youtube

«The Karate Kid» ist ein inspirierender Film aus den 80er Jahren. Er handelt vom Teenager Daniel LaRusso (gespielt von Ralph Macchio), der sich in seiner neuen Heimat Kalifornien schwer tut und von vielen Problemen heimgesucht wird. Zur Seite steht ihm in dieser schwierigen Zeit Hausmeister Kesuke Miyagi (Pat Morita). Er ist es auch, der Daniel das Karate beibringt und ihn im ersten Teil der Filmtrilogie zum Champion kürt.

Die Filme zeichnen sich nicht nur durch geballte Kampfsport-Action aus, sondern sind auch mit fernöstlichen Lebensweisheiten gespickt. Insbesondere von Mister Miyagi, wie er von Daniel genannt wird. Die inspirierendsten Zitate des 2005 verstorbenen Schauspielers – der für seine Rolle 1984 eine Oscar-Nominierung in der Kategorie «Bester Nebendarsteller» erhielt – haben wir wortwörtlich zusammengetragen:

1. «Verlieren gegen Feind okay, aber niemals verlieren gegen Angst.»

 

Gib beim Kämpfen immer dein Bestes. Vielleicht verlierst du, aber immerhin hast du alles versucht. Wenn du negative Gedanken, wie Angst, hast, kannst du nicht in der Lage sein, dein Bestes zu geben und der Kampf geht schon verloren, bevor er begonnen hat.

2. «Um Honig zu machen junge Bienen brauchen junge Blumen, nicht alte Pflaume.»

 

Eine alte Pflaume ist eine getrocknete Pflaume. Die alte Pflaume kann aber auch eine unangenehme Person sein. Alles, was Mister Miyagi mit diesem Zitat sagen möchte, ist: Wenn du besser werden willst, dann umgib dich mit Menschen, die dich besser und nicht anders machen.

3. «Lernen zu stehen, dann lernen zu fliegen.»

 

Gehe Schritt für Schritt durchs Leben. Versuche nicht, eine Stufe in deinem Leben zu überspringen, wenn du die aktuelle Stufe noch nicht gemeistert hast. Ansonsten wirst du wieder runterfallen und dann wieder von neu beginnen müssen.

4. «Wenn du fühlen das Leben geraten aus Fokus, immer zurückkehren zu Grundlage von Leben. Atmen. Kein Atem, kein Leben.»

 

Auch wenn du dich im Leben mal in einer Sackgasse befindest, gib nicht auf. Du bist nämlich stärker als du dich fühlst, klüger als du denkst, und mutiger als du glaubst.

5. «Wer Fliege fangen mit Stäbchen, der vollbringen alles.»

 

Auch hinter Mister Miyagis Leidenschaft, dem Fliegenfangen, verbirgt sich eine kluge Weisheit:  Geduld, Fokus und Schnelligkeit – Qualitäten vom Fliegenfangen, die auch erforderlich sind, um seine persönlichen Ziele zu erreichen.

6. «Wenn du denken an Rache, immer anfangen graben zwei Gräber»

 

Der Spruch stammt vom chinesischen Philosophen Konfuzius und bedeutet, dass man sich vor lauter Rachelust zu einer grossen Dummheit hinreissen lassen könnte und sich so sein eigenes Grab gräbt.

7. «Es gibt keine schlechten Schüler, nur schlechte Lehrer. Lehrer sagen, Schüler machen.»

 

Mister Miyagi will damit sagen, dass bevor wir Schüler kritisieren, ihre Lehrer hinterfragen sollten. Schliesslich liegt es an ihnen, die Schüler so zu trainieren, dass diese ihnen folgen und besser werden.

8. «Denken daran, Prüfung nie ersetzen Auge, Ohr und Gehirn.»

 

Als Daniel seinen Führerschein erhält, gibt ihm Mister Miyagi diesen Rat. Man solle sich nicht nur auf ein Blatt Papier, sondern auch und vor allem auf seine Fähigkeiten und Instinkte verlassen.

9. «Für Mensch ohne Vergebung in Herz, Leben sein noch grössere Strafe als Tod.»

 

Als Mister Miyagi einen bösen Widersacher erledigen könnte, verzichtet er darauf. Er lässt ihn am Leben, in der Hoffnung, dass das Schicksal solche Leute wie ihn zurechtweist.

10. «Lügen werden nur Wahrheit, wenn Menschen glauben wollen.»

 

Das Zitat spricht für sich. Wenn jemand etwas glauben will, dann tut er das. Ob es der Wahrheit entspricht oder eben nicht.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren