Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Mike Shiva fliegt aus dem «Promi Big Brother»-Container: «Es war für mich der absolute Horror»

Mike Shiva gab sein Bestes – doch für viel reichte es nicht. Der Hellseher wurde am zweiten Tag der Votings aus dem «Promi Big Brother»-Container gewählt.

, Aktualisiert 61 Reax , 955 Views
teilen
teilen
0 shares

Bei «Promi Big Brother» ist kein Schweizer mehr zu sehen. Unser Kandidat Mike Shiva (54) musste den Container gestern verlassen, er erhielt nicht genug Zuschauerstimmen. Zuvor nominierten ihn seine Reality-TV-Kollegen neben Ex-«Love Island»-Teilnehmerin Chethrin Schultze (26) zum Rauswurf – was Shiva überhaupt nicht störte! 

Anstatt Traurigkeit herrschte bei dem Hellseher Freude, als «Big Brother» seinen Namen aussprach. «Ich bin froh», tröstete er seine Mitkandidaten, die von seinem Rauswurf geschockter waren, als er selbst. Erleichtert verabschiedete er sich nach ein paar Umarmungen aus der «Baustelle». 

«Ich bin sehr glücklich.»

Und auch im Gespräch mit den Moderatoren Marlene Lufen (47) und Jochen Schropp (39), vergiesst Shiva keine Tränen. «Ich bin sehr glücklich. Es war eine sehr lange Zeit. Ich kann gar nicht sagen, was genau schlimm für mich war, aber es war der absolute Horror», zieht der Basler Billanz. «Ich habe alles unterschätzt.» Mit seinen Mitbewohnern hatte Shiva keine Probleme: «Alle die drin sind, sind sehr lieb, sehr nett. Alle sind gut zu mir gewesen.» Dennoch sei er jetzt nur froh, dass der Spuk vorbei ist. 

Shiva gab sein Bestes. Oder wie Moderatorin Lufen es ausdrückte: «Du hast nicht gejammert.» Und nun kann der Hellseher endlich wieder seinen geliebten Hund Chocolat in die Arme schliessen. (klm)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren