Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Nach Sex-Skandal: Mel B. zahlt Ex-Nanny 50'000 Dollar Abfindung

Im Scheidungskrieg von Ex-Spice-Girl Mel B. und Stephen Belafonte kamen pikante Details ans Licht. In diesem Rosenkrieg spielte auch Ex-Nanny Lorraine Gilles eine intime Rolle. Von Mel B. bekam sie nun eine Abfindung.

15 Reax
teilen
teilen
0 shares

Eine gerichtliche Aufstellung von Mel B.'s (43) Finanzen belegt, dass sie sich im vergangenen November mit ihrer deutschen (S)ex-Nanny finanziell geeinigt hat. Das ehemalige Spice Girl führt auf, dass sie Lorraine Gilles (27) 50'000 Dollar «Abfindung» gezahlt und eine einstweilige Verfügung aufgehoben hat. Das war allerdings nur die erste Runde, in der es um die unrechtmässige Entlassung ging.

Gegen Mel B. steht immer noch eine Verleumdungsklage im Raum! Gilles sieht ihren Ruf ruiniert, weil ihre Ex-Chefin ihr öffentlich eine Affäre mit Ehemann Stephen Belafonte (43) unterstellt hat. Laut Gilles hatte sie mit dem Ehepaar mehrere Jahre ein offenes Dreierverhältnis. Ausserdem wirft sie Mel B. Erpressung vor – laut Mel B. soll jedoch Gilles im Besitz von Sexvideos sein.

Finanzielles Horrorjahr für Mel B.

Laut der Gerichtsakten war 2017 für Mel B. ein finanzielles Horrorjahr. Insgesamt machte sie 3,2 Millionen Dollar minus. Der Löwenanteil von 1 Million Dollar (sie schuldet noch weitere fast 800'000 Dollar) ging für Anwälte drauf. Ihr Ex-Ehemann Belafonte erhielt 422'500 Dollar für Unterhalt und Anwaltskosten. Weitere 58'339 Dollar gingen für einen Privatdetektiv drauf.

Ausserdem schuldete Mel B. dem amerikanischen Fiskus so viel Steuernachzahlungen, dass die IRS ihre Gagenchecks im Wert von mehreren Hunderttausend Dollar direkt einzog. (ds/paf)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren