Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Pro und Kontra: Verkleiden an Halloween

Soll man mit dem Strom schwimmen und sich an Halloween verkleiden oder ist das ein alberner Brauch?

5 Reax , 340 Views
teilen
teilen
0 shares
Immer mehr Leute  feiern Halloween. play
Immer mehr Leute feiern Halloween. Getty Images

Das sagt Yaël Meier, Web Producer:

An Halloween amüsiert man sich doch am besten, wenn die gesamte Party-Gesellschaft verkleidet ist! Verweigerer gibt es immer, sie werden aber von niemandem bewundert. Denn wenn sich jemand besonders um sein Kostüm bemüht, zeugt es davon, dass die Person sich selbst nicht zu ernst nimmt. An Halloween kann man für eine Nacht jemand anderes sein, mit seinen Freunden lachen, feiern und sich gehen lassen. Das Verkleiden ist wie die Flucht aus dem monotonen Alltag. Zombies, Vampire und Pop-Art-Ikonen werden für eine Nacht real. Toll, nicht wahr?

Das sagt Julien Duc, Praktikant Politik:

Wir haben keinen Día de los Muertos, wie ihn die Mexikaner feiern. Die Schweiz besitzt auch nicht die Halloween-Tradition der USA. «Süsses, sonst gibt Saures» – diesen Satz kenne ich nur aus Filmen. Keine Paraden, kein Volksfest: Wir kopieren kläglich fremde Bräuche und Sitten. So will keine kollektive Euphorie entstehen. Kürbisse aushöhlen und sich gespenstisch verkleiden – dagegen ist absolut nichts einzuwenden. Auch ich habe Spass daran. Von mir aus könnten wir die Fasnacht abschaffen und den Tag der Toten feiern. Aber eben richtig, und nicht so.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren