Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Promis treffen sich hoch über Zürich: Ein bisschen Glamour muss sein

ZÜRICH - Schon vor der Street Parade feierte man hoch über Zürich: An der Rebel & Caviar Night wurde Skilegende Vreni Schneider geehrt.

, Aktualisiert 100 Reax , 638 Views
teilen
teilen
0 shares

Glitzernde Outfits, tiefe Ausschnitte und darüber ein süsser Duft aus Parfums und Vorfreude: Am Freitagabend wurde im Hotel Atlantis hoch über Zürich schon vor der Street Parade gefeiert. Der Liechtensteiner Musikproduzent Al Walser (42) lud im Fünf-Sterne-Hotel zur Rebel & Caviar Night. Inmitten des glamourös herausgeputzten Publikums fiel sie besonders ins Auge: Vreni Schneider (53). Die Skilegende kam in Hosen und Sneakers. «Ich bin eine Sportlerin, das passt besser zu mir als High Heels», meinte sie mit sympathischem Lachen. Extra aus Elm GL angereist war sie, um den Living Legend Award in Empfang zu nehmen. «Natürlich freue mich darüber, ich bin ja schon lange nicht mehr aktiv», so die 55-fache Weltcup-Siegerin, die sich auch schon als Schlagersängerin versucht hatte.

 

Darin ist Roberto Blanco (81) der Meister, der mit seinem dröhnenden Lachen für Stimmung sorgte. Auch im hohen Alter hat er noch lange nicht genug, derzeit produziert er mit Al Walser in Los Angeles (USA) ein neues Album. «Ein bisschen Spass muss sein», zitiert der gut gelaunte Schlagerstar seinen eigenen Hit. «Ich bin gesund und zufrieden. Was will man mehr vom Leben?» An dieser Party vielleicht noch ein bisschen Glamour.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren