Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

«Sie sind fassungslos und wütend»:

In einem Interview mit einem französischen Magazin verrät Cristiano Ronaldo (33), wie sehr die Vergewaltigungsvorwürfe ihn und seine Familie beschäftigen.

, Aktualisiert 84 Reax , 1'462 Views
teilen
teilen
0 shares

Wie wirken sich die Vorwürfe der Vergewaltigung auf Juve-Superstar Cristiano Ronaldo aus?

Gegenüber dem Magazin «France Football» packt der 33-Jährige aus: «Natürlich beeinträchtigt diese Geschichte mein Leben. Ich habe eine Freundin, vier Kinder, eine ältere Mutter, Schwestern, einen Bruder und eine Familie, der ich sehr nahe stehe.»

«Ich weiss, wer ich bin und was ich getan habe. Die Wahrheit wird eines Tages ans Licht kommen. Und all die Leute, die mich kritisieren, die diese Story in einen Zirkus verwandeln, werden sehen», so Ronaldo weiter.

Der neue Instagram-König (er hat jetzt 144 Mio. Follower!) hat bereits letzte Woche sämtliche Vorwürfe der Vergewaltigung abgewiesen. Er verweist nun darauf, dass «sein Gewissen rein» sei. «Stellt euch vor, was es bedeutet, wenn dich jemand der Vergewaltigung bezichtigt.»

Mit seiner Familie und seinen Anwälten ist Ronaldo in engem Austausch: «Ich habe es meiner Partnerin erklärt. Mein Sohn, Cristiano Jr. (8), ist zu jung, um das zu verstehen. Am schlimmsten ist es für meine Mutter und meine Schwestern. Sie sind fassungslos, und gleichzeitig sehr wütend. Das ist das erste Mal, dass ich sie so sehe.»

Vor rund einem Monat veröffentlichte «Der Spiegel» die Anschuldigungen des vermeintlichen Opfers Kathryn Mayorga, Ronaldo habe sie 2009 in einem Hotelzimmer in Las Vegas vergewaltigt. (red)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren