Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Skandal-Transe lässt Beziehungs-Bombe platzen: Edona James ist seit vier Jahren verheiratet!

Die «Promi Big Brother»-Skandalnudel hat im TV-Knast doch nicht alles verraten. Jetzt gesteht Edona James, dass sie schon länger einen Ehemann hat. Trotzdem blüttelte in der Kuppel-Show «Adam sucht Eva» und traf sich mit anderen Männern.

, Aktualisiert 15 Reax , 915 Views
teilen
teilen
0 shares

So kurz ihre Zeit bei «Promi Big Brother» auch war, so gross war das Aufsehen, für das Edona James (29) im TV-Knast sorgte. Sie plauderte ausgiebig über ihr Sexleben, ihre Geschlechtsumwandlung und stellte sogar vor laufender Kamera ihre Vagina zur Schau. Nur über ihr Liebesleben verlor sie kein Wort – bis jetzt.

Trotz Ehe bei «Adam sucht Eva»

Im Interview mit «Promiflash» gesteht sie: «Ich bin seit vier Jahren glücklich verheiratet.» Vor sechs Jahren habe sie sich in ihren Ehemann Björn verliebt – noch bevor sie sich ihrer Geschlechtsumwandlung unterzog. Bisher hielt sie ihren Liebsten aber aus den Schlagzielen heraus. Pikant: Erst im vergangenen Jahr machte James bei der RTL-Kuppelshow «Adam sucht Eva – gestrandet im Paradies» mit. «Zu dieser Zeit hatten wir gerade eine einjährige Beziehungspause», erklärt sie.

Sie arbeitete weiter als Prostituierte

Trotz dieser glücklichen Ehe traf sich die Transsexuelle offenbar mit anderen Männern. Wie die «Bild» berichtete, habe sie im vergangenen Monat in einem Münchner Bordell Geschlechts- und Oralverkehr mit dem ehemaligen Boxer Christian W. (37) gehabt. Für 300 Euro seien sie danach in seine Wohnung gegangen. In diesem Bezirk ist Prostitution aus Jugendschutzgründen aber verboten. Deshalb ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft. Weil James ihn am nächsten Tag geschlagen haben soll und bei der Polizei aussagte, vergewaltigt worden zu sein, wird ihr nicht nur unerlaubte Prostitution, sondern zusätzlich Erpressung, Körperverletzung und falsche Verdächtigungen gegen einen Freier vorgeworfen. Das Verfahren läuft. (kyn)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren