Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Smalltalk mit«Jurassic World»-Star Chris Pratt (39): «Die Show gehört den Dinos, ich bin nur nette Beilage»

«Jurassic World: Fallen Kingdom» mit Chris Pratt jetzt im Kino.

17 Reax , 146 Views
teilen
teilen
1 shares
Spielt gerne mit Dinos Schauspieler Chris Pratt. play
Spielt gerne mit Dinos Schauspieler Chris Pratt.

Chris, «Jurassic Park» ist 25 Jahre her. Was sind Ihre Erinnerungen an den Film?

Mann, das ist tatsächlich lange her. Aber ich weiss noch genau, wie mich der Film umgehauen hat. Ich liebte Steven Spielberg als Filmemacher, er hat meine Kindheit geprägt. Spielberg und Saurier – das war die perfekte Kombination.

«Jurassic World» war ein riesiger Erfolg, für viele überraschend. Für Sie auch?

Absolut. Ich weiss noch, wie ich gerade am Set von «The Magnificent Seven» war, als die Zahlen eintrafen. Denzel Washington war dabei und machte jeden Tag Witze darüber, wie mein Marktwert steigt. Das war surreal und cool zugleich.

In «Fallen Kingdom» spielen Sie erneut Saurier-Flüsterer Owen. Ist es schwierig, mit Dinos zu spielen?

Schwierig? Es ist grossartig, ich liebe diese Geschöpfe. Allerdings muss man sich bewusst sein, dass sie der Star sind. Die Show gehört den Dinosauriern, ich bin nur nette Beilage. (lacht)

Sie haben eine slapstick-artige Szene, in der Sie halb gelähmt einem Lavastrom entkommen müssen ...

Das waren ein paar lange Drehtage, das kann ich Ihnen versichern. Es sieht im Kino ziemlich lustig aus; aber dahinter steckt mehr Arbeit, als es auf der Leinwand scheint.

Gibt es Ihnen noch immer einen Kick, wenn Sie mit Saurier-Attrappen drehen?

Oh ja – nicht zuletzt, weil wir unsere Kids ans Set mitnehmen durften. Ich werde nie vergessen, welche Augen mein Sohn Jack machte, als er zum ersten Mal meinem «Co-Star» Blue begegnet ist!

Macht das nicht die Illusion, die Magie kaputt?

Wenn man ehrlich ist: wahrscheinlich schon. Das ist einer der Nachteile in diesem Geschäft: Wir und unsere Kids werden Filme nie so sehen können wie die Fans. Auf der anderen Seite kriegen sie Gelegenheit, etwas zu sehen, das nur wenige sehen. Wäre David Copperfield Ihr Vater, würden Sie seine Tricks kennen – aber Sie würden auch Einblick erhalten, wie der grösste Magier der Welt arbeitet.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren