Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Smalltalk mit Moderatorin und Entertainerin Gülsha Adilji (31): «Auf Tinder habe ich alles gefunden, was ich nicht will»

36 Reax , 468 Views
teilen
teilen
0 shares
Gülsha Adilji macht jetzt Kleinkunst. play
Gülsha Adilji macht jetzt Kleinkunst. ZVG

Sie sind im Moment auf Kleinkunsttour. Was erwartet Ihre Zuschauer?

Pult, Beamer und Leinwand, und ich erzähle, was eine 30-jährige Frau so erlebt und was sie mit Cäsar und Kleopatra gemeinsam hat.

Und was erlebt eine 30-jährige Frau so?

Man steckt beispielsweise in einer Quarterlife-Crisis. Das heisst, man leidet unter anderem an Existenzängsten und fragt sich, ob man überhaupt am richtigen Ort ist.

Sind Sie mittlerweile am richtigen Ort angekommen?

(zögert) Momentan fühlt es sich so an, als ob ich am richtigen Ort bin.

Was heisst es für Sie, am richtigen Ort zu sein?

Heutzutage kann man alles sein und alles werden. Wir haben Tausende Möglichkeiten, die uns in ihrer Vielfalt überfordern. Wenn man am richtigen Ort ist, merkt man es.

Sie sprechen auf der Bühne auch über Ihr Singleleben. Wie kann man sich dieses vorstellen?

Das Singleleben ist ziemlich verwirrend. Ich weiss nicht einmal, wo man Männer kennenlernen sollte. Wahrscheinlich auf Tinder ...

Sie sind selbst auf Tinder unterwegs. Warum?

Weil das heutzutage doch jeder ist. Ich weiss selbst nicht, was man dort finden kann.

Was haben Sie bisher auf der Dating-App gefunden?

Auf Tinder habe ich alles gefunden, was ich nicht will.

Möchten Sie nach der Tour zurück vor die Kamera?

Ich habe ein Jahr daran gearbeitet, um auf Bühnentour zu gehen. Was danach kommt, steht noch in den Sternen. Ich möchte einfach das machen, was mir Spass macht und mich erfüllt!

Beschäftigen Sie die Rückmeldungen, die Sie zu Ihren Auftritten bekommen?

Nein, ich lese keine Kommentare mehr. Sehr schnell hörte ich damit auf, weil ich für mich erkannte, dass es mich nicht weiterbringt, sondern bremst.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren