Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Smalltalk mit «The Mummy»-Darstellerin Sofia Boutella (35): «Nackt sehen wir doch alle gleich aus, oder?»

30 Reax , 636 Views
teilen
teilen
0 shares
Sofia Boutella spielt die Mumie in «The Mummy». play
Sofia Boutella spielt die Mumie in «The Mummy». Getty Images

Eine Frau als Titelfigur in «The Mummy» – sehen Sie sich als feministische Vorreiterin in Monsterfilmen?

Selbstverständlich tue ich das! Mir wurde die Chance geboten, eine Rolle zu spielen, die bisher immer nur von Männern besetzt wurde. Der Fakt, dass ich die Mumie spielen darf, ist allein schon ein feministisches Statement. Als Frau ein klassisches Filmmonster zu spielen, das gab es bisher doch kaum.

Sie verkörperten zuletzt oft die Schurkin. Macht Ihnen das besonders viel Spass?

Und ob! Es ist spannend zu sehen, welche Entscheidungen Monster oder generell Bösewichte treffen. Wir Menschen denken rational – die Mumie dagegen agiert instinktiv. Diese dunklen Seiten zu erkunden, fand ich sehr cool.

Waren Sie eingeschüchtert, als Sie mit Tom Cruise und Russell Crowe vor der Kamera standen?

Total eingeschüchtert sogar. Ich meine, diese Jungs haben so viele grossartige Filme gemacht, ich habe schon immer zu ihnen hoch geschaut. Doch am Set muss man diese Ehrfurcht ablegen. Sobald ich in den Mumien-Modus gewechselt habe, spielte es keine Rolle mehr, ob mir da jetzt Tom Cruise oder sonst wer gegenüberstand.

Wie haben Sie sich auf die seelischen Abgründe Ihrer Figur vorbereitet?

Ich musste die Geschichte der Mumie verstehen, um sie überzeugend spielen zu können. Ich habe versucht, ihre königliche Herkunft und ihren ausgeprägten Machtanspruch durch eine spezielle Körperhaltung auszudrücken. Dafür habe ich studiert, wie sich Royals und Monarchen bewegen.

Mit Nacktszenen haben Sie keine Probleme.

Warum sollte ich? Ich fühle mich wohl in meiner Haut. Nackt sehen wir doch alle gleich aus, oder?

Na ja, nicht ganz ...

Okay, es gibt den einen oder anderen Unterschied. Aber ich möchte wirklich jede und jeden ermutigen, sich im eigenen Körper wohlzufühlen.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren