Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Switch-Shooter «Splatoon 2»: Gut gestrichen ist halb gewonnen

16 Reax , 430 Views
teilen
teilen
0 shares

Die witzige Farbballerei «Splatoon» war eines der besten Spiele für die letzte Nintendo-Konsole Wii U. Da sich das Game auch hervorragend verkaufte, erscheint heute auf der Switch der Nachfolger.

Das Grundprinzip bleibt in «Splatoon 2» gleich. Im Hauptmodus treten acht Spieler in zwei Teams als sogenannte Inklinge mit verschiedenen Utensilien wie Farbpistolen, Pinseln und Rollern gegeneinander an. Das Ziel ist, möglichst grosse Teile der weissen Umgebung in der eigenen Farbe einzuspritzen. Denn im eigenen Farbbereich können sich die Figuren schneller fortbewegen. Schliesslich gewinnt zum Schluss jenes Team, das einen höheren Prozentsatz der eigenen Farbe in der Umgebung verteilt hat. Zwar gibt es auch einen Einzelspieler-Modus, der aber mehr wie eine Einführung zu den Mehrspieler-Gefechten wirkt. Trotzdem macht dieser dank verschiedener Hüpfereien und Bosskämpfe viel Spass. Das Abwehren von Fischkreaturen im Modus «Salmon Run» wirkt hingegen etwas eintönig.

Den grössten Fortschritt macht das Spiel aber in der Technik. Ver­glichen mit dem Wii-U-Spiel sieht «Splatoon 2» mit satten Farben und besserer Auflösung hervorragend aus. Leider dämpfen ein fehlender Splitscreen-Modus und eine höchst umständliche Menüführung den Spiel­spass ein wenig. Wer aber mal lieber mit Farbe statt Blei in die Schlacht zieht, kann hier bedenkenlos zugreifen. mst

Für Switch, ab 7 Jahren (65 Fr.)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren