Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

«Veep»: Aufs falsche Polit-Pferd gesetzt

In den USA ging letzten Sonntag die aktuelle Staffel von «Veep» zu Ende. Jetzt kommt die aufregende sechste Season zu uns.

16 Reax , 190 Views
teilen
teilen
0 shares
Selina Meyer (Julia Louis- Dreyfus) in «Veep – die Vizepräsidentin». play
Selina Meyer (Julia Louis- Dreyfus) in «Veep – die Vizepräsidentin». Lacey Terrell

Frauen in Machtpositionen sind in Serien derzeit schwer en vogue. In «House of Cards» zieht Claire Underwood die Fäden gekonnter denn je, und auch in «Homeland» sitzt eine Frau im Weissen Haus.

Kein Wunder: US-Drehbuchschreiber hatten fest damit gerechnet, dass 2017 Hillary Clinton und nicht Donald Trump das Land regieren würde. Auch «Veep» gehört zu den Opfern dieses Irrglaubens. Die gesamte Story für Staffel sechs war vollgepackt mit Seitenhieben auf den falschen ­«Potus». Erst nach massiven Änderungen konnte die jüngste Staffel (derzeit auf Sky) ausgestrahlt werden.

Der Inhalt: Ein Jahr, nachdem Selina Meyer (Julia Louis-Dreyfus) ihre Präsidentschaft verloren hat, versucht sie, im Rampenlicht zu bleiben. Das ist nicht so einfach, denn das Vermögen der Familie ist an ihre Tochter übergegangen.

Auch ihr Team hat es in verschiedene Richtungen zerschlagen: Egan (Reid Scott) hat seinen Traumjob als Moderator der «CBS Morningshow» ergattert, muss sich jedoch mit einer nervigen Co-Moderatorin herumplagen. Amy (Anna Chlumsky) macht Wahlkampf für ihren Verlobten, findet aber selten den richtigen Ton. Nur Gary (Tony Hale) steht Selina wie eh und je als loyaler Assistent und Prügelknabe zur Seite.

Trotz der Turbulenzen im Vorfeld überzeugt auch diese «Veep»-Staffel mit bissigem Humor und vielen cleveren Seitenhieben. Die siebte Staffel wurde von HBO erst kürzlich bestätigt, im ­April 2018 soll es so weit sein. Allerdings: Mit der ­einen oder anderen bösen Überraschungen aus dem Weissen Haus müssen die Drehbuchautoren auch diesmal wieder rechnen.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren