Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Weil sie kein Pferd bekam: Neuseeländerin reitet auf einer «Schweizer» Kuh

202 Reax , 668 Views
teilen
teilen
2 shares

Es ist der Wunsch vieler kleiner Mädchen: Ein eigenes Pferd zu haben. Die damals 11-Jährige Hannah Simpson aus dem neuseeländischen Southland war da nicht anders. Doch wie bei vielen anderen Familien, waren auch Hannahs Eltern dagegen: Ein Pferd nähme schliesslich viel Zeit in Anspruch und sei schlichtweg zu teuer.

Als andere nach dem «Nein» der Eltern den Kopf in den Sand steckten, sah sich Hannah nach Alternativen um – und schnappte sich vor sieben Jahren eine Brown-Swiss namens Lilac. «Sie war erst sechs Monate alt und ich war ein Zwerg. Mein Bruder hatte mich überredet, auf Lilac draufzusitzen und es schien für sie okay», wird die heute 18-jährige im «Guardian» zitiert.

Auch heute noch sind die Hannah und das Schweizer Braunvieh unzertrennlich. Vor Kurzem habe Lilac sogar gelernt, zu springen. Sie könne Hindernisse bis zu 1,40 Meter überwinden - aber nur, wenn sie Lust habe. «Sie ist eine Kuh, und ich kann nicht erwarten, sie wie ein Pferd zu reiten.»

 

Apropos Pferd: Seit zwei Jahren ist sie auch im Besitz eines Pferdes namens Sammy. Trotzdem reitet sie lieber mit Lilac aus. Lange Freundschaften schweissen eben zusammen.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren