Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Welt von: Gosha Rubchinskiy

Dem «Post Soviet Chic» des russischen Designers huldigen junge Männer in aller Welt.

8 Reax , 122 Views
teilen
teilen
0 shares

Bis 1989 gabs in der Sowjetunion nichts, was ein Kapitalist hippe Herrenmode genannt hätte. Vor verlotterten Plattenbauten lungerten Jungs in Klamotten aus schrecklichen Stoffen, ihre Sehnsucht galt einer West-Jeans. Fast 30 Jahre später holt nun ein Bursche aus Moskau, Jahrgang 1984, das Zeug aus der Versenkung. Russische ­Fashion Victims wie westliche Wohlstandsjungs halten seinen neu interpretierten Ost-Schick für eine Offen­barung. Ein Hoodie mit kyrillischem Aufdruck kostet 200 Franken (der russische Durchschnittslohn liegt bei  etwa 500). Anfangs besass der Autodidakt keine Kopeke, so nahm ihn das Avantgarde-Label Comme des Garçons unter die Fittiche. Rubchinskiy hat sein Atelier nun in Paris.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren