Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Wie geht das? Warum muss man bei Gewitter schnell aus dem Wasser?

49 Reax , 450 Views
teilen
teilen
0 shares
Im Wasser ist der Kopf des Schwimmers ein markanter Punkt. play
Im Wasser ist der Kopf des Schwimmers ein markanter Punkt. Getty Images

Blitze schlagen meist an erhöhten Punkten ein – und der Kopf eines Schwimmers ist ein markant herausragender Punkt. Ein weiterer Grund, warum Baden bei Gewitter gefährlich ist: Wasser leitet Strom sehr gut. Bei einem Blitzschlag breitet sich die elektrische Ladung in alle Richtungen des Beckens aus.

In Hallenbädern, wo eine Wasserverbindung zwischen Aussen- und Innenbecken ­besteht, sollte man deshalb während eines Gewitters auch das Indoor-Becken nicht nutzen. Enten, die ja auch oben auf dem Wasser schwimmen, sind übrigens weniger gefährdet. In einem kleinen Körper entwickelt der Blitz nicht so hohe Spannungen, sie kommen meist mit dem Schrecken davon. Fische sind sicher, da sie unter Wasser leben.

Amerikanische Studien zeigten aber, dass durch Blitzschlag nicht beim Schwimmen, sondern beim Golfen die meisten Verletzungen passieren.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren