Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Wunderarzt aus den USA soll sie heilen: Helene Fischer bangt um ihre Stimme

Sie geht seit Tagen stimmlos durch die Nacht: Schlagerqueen Helene Fischer kämpft verzweifelt gegen einen Atemwegsinfekt an.

, Aktualisiert 31 Reax , 883 Views
teilen
teilen
0 shares

Sie bangt um ihre Stimme: Helene Fischer (33) liegt wegen einer hartnäckigen Atemwegsinfektion länger flach, als bisher angenommen. Bereits seit Anfang letzter Woche muss die Schlagerqueen im Bett bleiben, sagte fünf Konzerte in Berlin (D) und gestern nun noch zwei in Wien (A) ab. «Helene Fischer hat heute erneut ihren Arzt konsultiert, und leider müssen auf sein Anraten auch die ersten beiden Konzerte in Wien am Dienstag und Mittwoch abgesagt werden. Aktuell gibt es noch keine Nachholtermine», teilten die Veranstalter gestern mit.

Nun muss ein Wunderarzt ran

Ob die noch ausstehenden Veranstaltungen in Wien planmässig stattfinden können, ist noch unklar. Gemäss «Bild» sei Helenes Stimme durch den Infekt derart stark in Mitleidenschaft gezogen, dass ein Wunder-Arzt aus den USA habe eingeflogen werden müssen. Der Amerikaner solle Fischer heilen. «Allerdings sieht es danach aus, dass sich Fischer aktuell überhaupt keine Auftritte zumuten darf. Daher wackeln jetzt auch die 13 weiteren Konzerte der Tournee», ist sich die Zeitung sicher.

Silbereisen feiert derweil Karneval

Die Veranstalter wollen sich am Donnerstag wieder bei den Fans melden. Fischer  hat sich seit ihrem Video, das sie im Rahmen von Sophia Thomallas (28) Tattoo-Wette gepostet hatte sowie ihrer ersten Krankheits-Wortmeldung vor sechs Tagen («Das macht mich fertig!!!»), nicht mehr persönlich an die Fans gewandt. Zudem muss die Musikerin diese schwierige Phase ganz alleine meistern: Ihr Freund Florian Silbereisen (36) feierte am Montag beim Karneval in Köln, postete davon sogar ein Foto auf seiner Facebook-Seite.

Postby

Fans nach wie vor gespalten

Viele Fans wünschen Helene Fischer auf Social Media unermüdlich gute Besserung. Aber auch die kritischen Stimmen verstummen nicht. Viele Anhänger ärgern sich weiterhin über die jeweils kurzfristig abgesagten Termine. «So ein Kindergarten, da immer bis ein paar Stunden vorher zu warten, wo Leute von sonst wo anreisen!? Sagt doch einfach die komplette Tour ab und holt sie nach! Auch für die Technik-Leute ist das bestimmt top, sinnlos aufzubauen», motzt ein User. Ein Schweizer Fan der Sängerin verteidigt Fischer dagegen: «Ich habe die Show in Zürich gesehen. Atemberaubend!!! Das ist mit einer Grippe (Vermutung) nicht zu machen, da absoluter Hochleistungssport!!! Geduldet euch, es lohnt sich.» (wyt)

Sind Sie auch betroffen?

Wollten Sie zu einem Konzert von Helene Fischer nach Berlin (D) oder Wien (A) reisen und sind nun von einer Absage betroffen? Dann melden Sie sich unter people@ringier.ch und schildern uns, was Sie erlebt haben.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren