Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

CR7 holt sich den fünften Ballon d'Or: Ronaldo ist jetzt so gut wie Messi!

Bei der Verleihung des Ballon d'Ors stellt sich einmal mehr die Frage: Ronaldo oder Messi? Der Portugiese entscheidet den Kampf der Giganten zum zweiten Mal in Folge für sich – und schliesst zu seinem ewigen Rivalen auf.

, Aktualisiert 6 Reax
teilen
teilen
0 shares

Auf dem Pariser Eiffelturm geht das (fast) ewige Duell in die nächste Runde: Seit 2008 machen Cristiano Ronaldo und Lionel Messi unter sich aus, wer sich der beste Fussballer des Planeten nennen darf.

Die Sportzeitung «France Football» kürt dabei – wie schon 2016 – CR7 zum besten Fussballer des Planeten. Es ist der insgesamt fünfte Titel für den Portugiesen.

Die ewige Bilanz 

Ronaldo eröffnete den Kugel-Kampf im Jahre 2008, damals noch im Dress von Manchester United. Danach musste er Messi gleich vier Mal in Folge den Vortritt lassen, ehe ein heiteres Abwechseln begann.

Letztes Jahr setzte sich CR7 wohl wegen des Gewinns der Europameisterschaft mit Portugal und dem Champions-League-Sieg mit Real Madrid durch. Mit der Titelverteidigung in der Königsklasse und dem Gewinn der Meisterschaft hat der Portugiese auch dieses Jahr den besseren Leistungsausweis.

Ronaldo hat erst bei sieben Titeln genug

Fünf Goldene Bälle sind Ronaldo aber zu wenig. «Ich will sieben Kinder und sieben Ballons D’Or», sagt er zur «L’Equipe». Warum gerade sieben? «Das ist meine Fetischzahl.» (sih/mam)

**********

Die komplette Rangliste:

1. Cristiano Ronaldo

2. Lionel Messi

3. Neymar

4. Gianluigi Buffon

5. Luka Modric

6. Sergio Ramos

7. Kylian Mbappé

8. N'Golo Kanté

9. Robert Lewandowski

10. Harry Kane

11. Edinson Cavani

12. Isco

13. Luis Suarez

14. Kevin De Bruyne

15. Paulo Dybala

16. Marcelo

17. Toni Kroos

18. Antoine Griezmann

19. Eden Hazard

20. David De Gea

21. Leonardo Bonucci und Pierre-Emerick Aubameyang

23. Sadio Mané

24. Radamel Falcao

25. Karim Benzema

26. Jan Oblak

27. Mats Hummels

28. Edin Dzeko

29. Dries Mertens und Philippe Coutinho

Leider wird Ihr Browser nicht von unserer Video-Lösung unterstützt. Bitte verwenden Sie die neuesten Versionen von Internet Explorer / Edge, Safari, Firefox oder Chrome.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren