Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Im Formel-1-Auto auf der Tremola: Buemi brettert den Gotthard hoch

Das gab es noch nie! Formel-E-Weltmeister Sébastien Buemi fährt im F1-Boliden den weltbekannten Pass zum Gotthard rauf.

, Aktualisiert 0 Reax , 297 Views
teilen
teilen
0 shares

Hier jagten im 19. Jahrhundert die legendären Gotthard-Postkutschen hoch. Hier holperte 1895 erstmals ein Auto mit versagenden Lederbremsen runter. Und 2017? Dieses Jahr brettert Sébastien Buemi (29) aus Aigle VD in einem Formel-1-Auto die berühmte Tremola rauf!

Ein Formel-1-Bolide auf der zwischen 1827 und 1832 erbauten Kopfsteinpflasterstrasse. Was für eine irre Showfahrt von Red-Bull-Simulationsfahrer Buemi, der im 2012er Weltmeister-Auto von Vettel sitzt. Buemi: «Die Fahrt war sehr holprig! Ich konnte selbstverständlich nicht so Gas geben wie auf dem Asphalt. Dafür war die Aussicht fantastisch.»

Der Ex-GP-Pilot und Formel-E-Weltmeister von 2016 zirkelte sein Rennauto für den Film «The Pass – Twisting Road» vom Red-Bull-TV um die 24 Kurven bis zur Passhöhe auf 2100 Meter über Meer. Hier in einem F1-Boliden richtig Vollgas geben? Das geht auf der Tremola nicht! Buemi lacht und sagt: «Die Strasse ist sehr schmal, die engen Kurven zu fahren war schwierig.»

Buemi: «Das ist eine Ehre!»

Wegen des Rundstreckenverbots sind fahrende Formel-1-Autos in der Schweiz so selten wie ein Sandsturm auf dem Gotthard. Nun durfte Buemi nicht nur in seiner Heimat Gas geben – sondern auch noch auf dem berühmtesten Pass der Schweiz. Als schweizerisch-italienischer Doppelbürger verbindet der Pass quasi meine zwei Heimaten. Eine solche Fahrt werde ich in meinem Leben nur einmal machen dürfen, das ist wirklich eine Ehre.»

Die Tremola-Fahrt ist für Buemi aber nur ein Vorgeschmack auf den nächsten Einsatz in der Schweiz. Im Juni 2018 startet er beim Formel-E-Rennen in Zürich. Dann mit 19 Gegnern und nicht alleine wie am Gotthard!

Weitere spektakuläre F1-Videos von Red Bull gibts unter diesem Link.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren