Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Ronaldo-Messi-Ära ist beendet: Luka Modric ist Weltfussballer des Jahres!

Nach der Auszeichnung zu Europas Fussballer des Jahres triumphiert Luka Modric (33) auch bei der «The Best»-Gala in London. Der Real-Star und Kroatien-Captain stellt damit Cristiano Ronaldo (33) und Mohamed Salah (26) in den Schatten.

, Aktualisiert 121 Reax , 287 Views
teilen
teilen
0 shares

Zum ersten Mal seit 2007 heisst der Weltfussballer der Fifa nicht Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi (beide haben fünfmal gewonnen). Kroatien-Superstar und Real-Profi Luka Modric ist der beste Kicker dieses Jahres.

 

Schon vor der Show, die in London über die Bühne gegangen ist, ahnte man, dass es zur Wachablösung kommen wird. Denn Lionel Messi war erst gar nicht nominiert und CR7 hat kurzfristig bekannt­
gegeben, dass er der Gala fernbleiben wird – aufgrund des vol­len Terminplans mit Juventus.

Auch die Wahl zu Europas Fussballer des Jahres hat Ronaldo gegen Modric verloren, schon damals Ende August hat der portugiesische Superstar nicht an der Show teilgenommen.

Jetzt also ist Modric der König des Weltfussballs, er setzt sich gegen CR7 und Liverpools Salah durch. «Er hat über Jahre richtig gute Arbeit geleistet», freut sich Landsmann und Bayern-Coach Niko Kovac.

 

Der dritte Champions-League-Titel mit Real Madrid in Folge, der Vize-Weltmeistertitel mit Kroatien in Russland, dazu bester Spieler der WM: Luka Modric hat den Titel definitiv verdient. «Es ist eine grosse Ehre», sagt Modric bescheiden, nachdem Fifa-Präsident Gianni Infantino seinen Namen als «The Best» verkündet hatte.

Er bedankt sich bei seiner Familie, bei seinen Teamkollegen und bei allen, die für ihn gestimmt haben. Dann geht er unter grossem Applaus von der Bühne. Wissend, dass eben eine lange Ära zu Ende gegangen ist.

Alle Award-Gewinner in der Übersicht

  • Weltfussballer: Luka Modric (Real Madrid/Kroatien)
     
  • Weltfussballerin: Marta (Orlando Pride)
     
  • Welttrainer: Didier Deschamps (Frankreich)
     
  • Frauen-Welttrainer: Reynald Pedros (Lyon)
     
  • Welttorhüter: Thibaut Courtois (Chelsea/Real Madrid/Belgien)
     
  • Fan-Award: Peru
     
  • Puskas-Award: Mohamed Salah (Liverpool)
     
  • Beste Elf (FIFPro World XI): David De Gea (Manchester United); Dani Alves (Paris St-Germain), Raphael Varane (Real Madrid), Sergio Ramos (Real Madrid), Marcelo (Real Madrid); Luka Modric (Real Madrid), N'Golo Kanté (Chelsea), Eden Hazard (Chelsea); Lionel Messi (Barcelona), Kylian Mbappé (Paris St-Germain), Cristiano Ronaldo (Real Madrid/Juventus Turin).
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren