Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Schande auf Rädern: Die 10 grössten Autoskandale

Der VW-Abgasskandal ist im Konzern und bei den betroffenen Kunden noch lange nicht ausgestanden. Doch was soll man sich künstlich aufregen? Skandale rund ums Auto sind so alt wie das Automobil selbst. Blick am Abend erinnert an zehn weitere, deftige Auto-Skandale.

, Aktualisiert 647 Reax , 20'556 Views
teilen
teilen
3 shares

1. Landwind – Das gefährlichste Auto der Welt? (2005)

play
www.auto-motor.at

So titelt eine grosse deutsche Autozeitung im Jahr 2005. Was war passiert? Bei einem Crashtest mit 64 km/h fällt die Karosse des kurz zuvor in Europa eingeführten SUV aus China praktisch in sich zusammen. Für die Insassen vorne besteht kaum eine Überlebenschance. Doch statt nachzubessern ziehen die Chinesen von Landwind den «Reiscracker» einfach vom europäischen Markt zurück.

2. Chevrolet Corvair – Überholungsbedürftige Hinterachse (1959)

 
www.imgur.com

Ende der 1950er-Jahre präsentiert General Motors stolz einen neuen Kleinwagen. Der Chevrolet Corvair sieht sehr modern aus und ist günstig. Dumm nur, dass viele US-Autofahrer mit dem schweren Motor im Heck nicht zurecht kommen. Die einfach konstruierte Hinterachse kommt bei flotter Kurvenfahrt ins Schleudern und viele Corvairs fliegen deshalb in die Botanik. Als Chevrolet 1964 endlich nachbessert, ist es zu spät. Keiner will die US-Heckschleuder mehr haben.

 

3. Mercedes A-Klasse – Schuld war nur der Elch (1997)

play
www.bmwprocar.de

Drei Tage nach der Markteinführung der vielbeachteten neuen Mercedes A-Klasse kippt der Golf-Konkurrent bei einem Elch-Test in Schweden um. Trotzig unbeholfen reagiert der Mercedes-Sprecher Wolfgang Inhester bei der Presse-Konferenz: «Ein (Mercedes-)Vorstand kann kein Statement abgeben, nur weil irgendwo auf der Welt ein Auto umgefallen ist.» Der Skandal ist perfekt. Mercedes verschiebt die Auslieferung und bessert die A-Klasse u.a. mit einem ESP nach. Was sie von Anfang an hätten tun müssen.

4. Ford Pinto – Zigarettenanzünder im Heck (1970)

 
www.giphy.com

1970 geht der kleine Ford Pinto weg wie warme Semmeln. Er sieht schick aus und ist billig. Leider auch nachlässig konstruiert. Bei einem Heckaufprall geht Fords Kleinster schnell in Flammen auf. 60 Menschen kommen dabei ums Leben. Aber selbst nach diesen Unglücken bessert Ford nicht nach, sondern nimmt bewusst weitere Todesfälle und Schadensersatzklagen in Kauf. Das kommt billiger, kalkulieren die Verantwortlichen im Konzern. Und das ist der eigentliche Skandal an der Geschichte.

5. Opel gegen VW – Der Würger aus dem Baskenland (1993)

play
www.opel-blitzer.de

In den 1990er-Jahren kann kein Auto-Manager die Kosten eines Fahrzeugs besser drücken als José Ignacio López, der «Würger aus dem Baskenland». Ferdinand Piëch holt den Spanier aus diesem Grund von Opel zu VW. López nimmt gleich 20 Kisten an geheimen Dokumenten von Rüsselsheim mit nach Wolfsburg. Opel strengt wegen Industriespionage einen Prozess an und erhält in einem Vergleich 100 Millionen Dollar Schadensersatz. López muss bei VW zurücktreten. Die vorher unter seiner Ägide gebauten Opel leiden, wegen billiger Teile, unter zahlreichen Mängeln – heute bekannt unter dem «López-Effekt».

6. Borgward – Pleitegeier mit fremder Starthilfe (1961)

play
www.autorevue.at

Der Deutsche Carl Borgward baut sich nach dem Krieg mit den Marken, Borgward, Lloyd und Goliath ein kleines Autoimperium auf. Ein Wirtschaftswunder der 1950er-Jahre. Leider spart der Firmenpatriarch keine Rücklagen an, der Bremer Senat verweigert die Bürgschaft für einen 30-Millionen-Kredit und Borgward geht Pleite. Den Konkurs wickelt ein Aufsichtsrats-Mitglied von BMW ab – einem Konkurrenz-Unternehmen von Borgward! Später erkennt man: Die Pleite hätte vermieden und tausende von Arbeitsplätzen gerettet werden können.

7. Audi TT – Sportwagen im Schleudergang (1998)

play
www.performancedrive.com.au

Der Audi TT ruft bei seiner Erscheinung grosse Begeisterung hervor. Bis die ersten Kunden mit dem Renner bei hohen Tempi auf der Autobahn abfliegen. Ein mangelhaftes Fahrwerk und zu viel Auftrieb am Heck sind die Gründe. Selbst der ehemalige Audi-Rennfahrer Walter Röhrl bewertet das Fahrverhalten des TT als kritisch. Die Ingolstädter reagieren erst nach einigen Todesfällen und bessern dann alle TT (auch die bereits ausgelieferten Exemplare) u.a. mit einem Heckspoiler nach.

8. General Motors – Kleines Teil, verheerende Wirkung. (2014)

play
www.autoblog.gr

Schon mal ohne Kontrolle Passagier am Steuer über das eigene Autos gewesen? Soll unangenehm sein. Weil in etlichen Autos von General Motors das Zündschloss während der Fahrt in die «Aus»-Stellung zurückspringt, ereignen sich schwere Unfälle. Erst nach über 100 Todesfällen gesteht GM die mangelhafte Konstruktion ein und wird zu einer Strafzahlung von 900 Mio. Dollar verdonnert.

9. VW Käfer – Sparen für den Krieg (1938)

play
www.fusion.net

Den Traum eines eigenen Autos verspricht Ende der 1930er-Jahre die Sparkarte vom frisch gegründeten Volkswagen-Werk. Damit sollte sich der brave Deutsche für 990 Reichsmark einen «Kraft durch Freude-Wagen», den späteren VW Käfer – ansparen können. Blöd nur, dass die so total 440 Millionen eingezahlten Reichsmark direkt in Adolf Hitlers Kriegskasse fliessen. Immerhin bieten die Wolfsburger den geprellten Sparern einen Rabatt von 600 DM beim Kauf eines VW Käfers an. Zumindest jenen die den Krieg überlebt haben.

10. Takata-Airbags – Heisse Luft um nichts (2015)

 
www.giphy.com

Der japanische Airbag-Hersteller Takata ist bis Mitte dieses Jahrzehnts gut im Geschäft. In zig Millionen Fahrzeugen soll das Luftkissen die Besatzung bei Unfällen vor Verletzungen schützen. Tun sie aber nicht. Vielmehr explodieren zahlreiche Airbags grundlos, weil ein billigeres Treibmittel verwendet wurde. Sogar Todesfälle gibt es zu beklagen. Insgesamt 34 Millionen Fahrzeuge müssen zurück in die Werkstatt. Die grösste Rückrufaktion in der Geschichte des Automobils.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren