Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Als Jüngster aller Zeiten: 15-jähriger Türke Öncü gewinnt Töff-GP

Erster Grand Prix, erster Sieg: Der 15-jährige Türke Can Öncü schreibt im Moto3-Rennen von Valencia Geschichte – als jüngster GP-Sieger aller Zeiten.

128 Reax , 2'003 Views
teilen
teilen
0 shares

Dieser Junge ist der helle Wahnsinn! Can Öncü ist 15 Jahre, drei Monate und 23 Tage alt – und bereits GP-Sieger!

Der türkische Teenie fährt im Moto3-Rennen von Valencia allen davon. Aber der Reihe nach: Von Platz 4 gestartet hält sich der Ajo-Fahrer auf nasser Fahrbahn zunächst in der Spitzengruppe. Dann stürzt Leader Tony Arbolino (Honda) in Runde 11 – jetzt setzt sich Öncü an die Spitze.

Und er bringt das Ding im ersten Grand Prix seiner Karriere ins Ziel. Während sein Zwillingsbruder Deniz an der Boxenmauer mitfiebert und sich dauernd mit dem Finger gegen die Stirn tippt – «clever fahren», will er seinem Bruder wohl mitteilen –, bleibt Öncüs Vorsprung konstant über 7 Sekunden.

Erst in der letzten Runde leistet er sich einen bösen Rutscher. Doch das ändern tut dies am Schluss nichts mehr. Weltmeister Jorge Martin mag im Ziel noch auf 4 Sekunden an ihn herankommen, Öncü schreibt Geschichte: Er ist der jüngste GP-Sieger in der Geschichte.

Starten durfte der Wunderknabe übrigens nur dank einer Ausnahmegenehmigung: Das Mindestalter für die WM beträgt 16 Jahre, weil der Türke den Red-Bull-Rookie-Cup gewann, durfte er in Spanien dennoch an den Start gehen.

Einen versöhnlichen Saison-Abschluss gibt es für die beiden Moto2-Schweizer: Dominique Aegerter fährt auf Platz 11, Jesko Raffin wird 15. (eg)

Der Gaucho überschlägt sich im Rallye-Auto
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren