Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Tüchtig in Indian Wells: Wie sich die Federer-Kids ein Sackgeld verdienen

Am Rande des ATP-Turniers in Indian Wells verrät Tennis-Star Roger Federer, wie sich seine vier Kinder die Zeit vertreiben – und dabei erst noch ein Sackgeld verdienen.

, Aktualisiert 15 Reax , 1'117 Views
teilen
teilen
0 shares

Locker spaziert Roger Federer in die Achtelfinals in Indian Wells. Die Weste des Maestros bleibt weiterhin rein. Mit dabei ist in der kalifornischen Wüstenstadt zur Unterstützung auch seine Familie, die ihn unterstützt.

Die Familie Federer ist regelmässig Gast in Indian Wells, wo Roger schon fünfmal triumphieren konnte. Seit 2001 verpasste der 36-Jährige nur die Ausgabe 2016, als er verletzt war.

Im Gespräch mit «Tennis Channel» und Moderator Jim Courier verrät Federer, was neben dem Court läuft: «Wir haben seit Jahren das gleiche Haus gemietet. Wir mögen es hier auf diese Weise.»

Wenn man so lange an einem Ort ist, brauchen quirlige Kinder wie Rogers Zwillinge Charlene und Myla (8) und Leo und Lenny (im Mai 4) ihren Spass. Federer sagt dazu: «Sie springen gerne in den Swimmingpool oder verkaufen Limonade am Strassenrand. Gestern haben sie 70 Dollar verdient.»

Zu seinem Leidwesen konnte er aber seinen Kids nicht zuschauen. «Ich habe es leider verpasst, weil ich den ganzen Tag hier auf der Anlage war. Aber sie hatten eine tollen Tag und die Nachbarn zeigten sich sehr grosszügig.» (rib)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren