Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Von Gfrörlis und Snowboard-Nörglern: Diesen 11 Typen begegnest du auf der Piste

Die Skisaison läuft! Hinz und Kunz treibt es auf die Piste. Und wenn du in den Bergen bist, begegnest du garantiert diesen 11 Typen von Wintersportlern.

1'275 Reax , 23'783 Views
teilen
teilen
20 shares

1. Der Hobbyfilmer

Der Hobbyfilmer trägt seine Kamera auf dem Helm und filmt den ganzen Tag, wie toll er auf der Piste ist. Am Ende des Tages schaut er noch einmal drüber und legt die Dateien sicher auf einer Harddisk ab. Am Ende der Ferien gibt es womöglich noch ein Youtubevideo, welches dann etwa zehn Menschen anschauen werden.

 

 

2. Die besorgten Eltern

Kinder, die zum ersten Mal auf der Piste sind, sind wahnsinnig herzig anzusehen. Aber Gefahren können sie noch nicht richtig einschätzen. Darum nehmen manche Eltern ihre Kinder an die Leine. Für Aussenstehende sieht das wahnsinnig witzig aus, vor allem wenn das Kind sich nur zurücklehnen kann und den Hügel runterdonnert. Es ist ja sowieso gesichert!

 

 

3. Der nörgelnde Snowboarder

Nein, hier geht es nicht um Anfänger. Wer Snowboard fährt, hat sich bewusst dafür entschieden. Da kann man dann auch nicht motzen, wenn irgendwo ein Bügellift steht. Und ja, als Skifahrer kann man sich vorstellen, dass es sehr weh tun muss, wenn man von einem Bügel zwischen den Beinen am Berg hochgezogen wird. Aber man ist dann froh, dass man seine Ski hat. Gilt übrigens auch beim Ziehweg!

  play
Getty Images

 

4. Der Anfänger, der sich überschätzt

Wenn man frisch mit Ski- oder Snowboardfahren anfängt, sollte man auf dem Idiotenhügel anfangen. Dort ist es schön flach und man stört die anderen nicht beim Skifahren. Trotzdem gibt es immer wieder Menschen, die sogar bei den blauen Pisten von der einen zur anderen Seite der Piste fahren. Piste vermessen muss doch nicht sein, oder?

 

 

5. Der Après-Ski-Fahrer

Ja, ein Skitag ist toll. Man ist mit Freunden und geht auch mal gern in die Beiz. Ein Jägertee hier, ein Schümli-Pflümli da. Holdrio! So wird die Talabfahrt am Ende des Tages eine Fahrt, die man wahrscheinlich vergisst. Sofern man die Ski oder das Snowboard noch findet. Extrem-Après-Ski-Fahrer lassen übrigens ihre Ski zu Hause.

  play
Getty Images

 

6. Der Powderer

Der Powderer hat entweder wahnsinnig breite Ski oder ein Snowboard und freut sich wie ein kleines Kind, wenn er über unbefahrene Stellen ausserhalb der Piste fahren darf. Natürlich ist er ein wahnsinnig guter Fahrer und findet es total uncool, wenn man auf den Pisten fährt.

 

 

7. Der, der ewig braucht

Hurra, ab auf die Piste! Doch warte: jemand in der Gruppe muss noch die Bindung anmachen. Jemand muss noch den Pistenplan lesen. Und jemand in der Gruppe muss noch seinen Rucksack richten. Immer muss man warten. Dabei könnte es so rasant gehen. Fürschi machen!

  play
Getty Images/Cultura RF

 

8. Der Gfrörli

Schönes Wetter, ab in den Sessellift! Beim Einstieg die grosse Überraschung: Die fremde Person, die auch im Sesseli sitzt, reisst die Haube runter. Was soll das? Es ist zwar schon etwas kalt, aber die Haube ist nur für Schneefall, Hagel oder Regen! Also: Haube hoch!

  play
Getty Images

 

9. Der Pistenrowdy

Die Pistenrowdys sind ähnlich wie die Powderer, nur mit dem Unterschied, dass sie gerne die Pisten runterfahrenblochen. Sie fahren zwar 20 Minuten mit der Bahn hoch, doch sind innerhalb von drei Minuten wieder unten an der Talstation. Und manchmal fahren sie auch im Abstand von drei Zentimetern an einem vorbei.

 

 

10. Das Model auf der Piste

Sport? Nein! Skifahren ist nur da um sich zu zeigen, denkt sich das Model auf der Piste. Es ist meist auch nur in Gstaad, St. Moritz oder Zermatt anzutreffen und fährt gemütlich die Pisten runter. Ansonsten gönnt man sich ein Glas Champagner im teuersten Restaurant auf dem Berg. Man muss das Leben ja auch geniessen!

 

11. Der Möchtegern-Iouri

Der Möchtegern-Iouri zeichnet sich durch seinen Hang zu Tricks aus. Dabei versucht er ständig neue Sprünge aus, obwohl er die alten auch nicht kann. Bleib dran, Möchtegern-Iouri!

 
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren