Super

Die schönsten Aussichtspunkte der Schweiz

Das die Schweizer Landschaft ein Augenschmaus ist, ist dank viralen Bergvideos mittlerweile weltweit bekannt. Doch von welchen Punkten sieht man von dieser Schönheit am meisten aufs Mal?

1. Piz Nair, St. Moritz

Der Piz Nair ist 3’056 Meter über Meer gelegen und damit der ideale Aussichtspunkt über St. Moritz und Umgebung.

2. Lindenhofplatz, Zürich

Die Schweiz hat nicht nur schöne Berge, sondern auch wahnsinnig malerische Städte. Vom Lindenhofplatz aus zum Beispiel hat man über Zürich und die Limmat einen wunderbaren Ausblick.

3. Dach von Europa, Jungfraujoch

View this post on Instagram

Konkordiaplatz(2799m) from Jungfraujogh

A post shared by KIM Hyuntak (@navsis) on

View this post on Instagram

융프라요~흐

A post shared by 석경 (@seukkyung) on

4. Berner Münster

Wenn nicht auf dem höchsten Kirchturm der Schweiz, wo soll man den sonst eine gute Aussicht haben. Nicht nur kann man hier die Aarenschlaufe nebst der Berner Altstadt bewundern, im Hintergrund erstrecken sich auch beeindruckende Berge.

5. Schilthorn, Mürren

Nicht nur bietet der höchste Berg der Berner Voralpen einen atemberaubenden Rundumblick, er ist auch gemütlich mit der Luftseilbahn zu erreichen.

6. Kathedrale St. Pierre, Genf

View this post on Instagram

#StPierreCathedral

A post shared by Bibiano Reyes Jr (@bibs_reyes) on

Als Belohnung für den langen Treppenaufstieg wird man mit einer wundervollen Stadt- und Seesicht belohnt.

7. San Salvatore, Lugano


Der unmittelbar am Ufer des Lago Lugano gelegene Monte San Salvatore ist der perfekte Rundum-Aussichtspunkt auf Luganersee, Po-Ebene und die Schweizer und Savoyer Alpen.

8. Muottas Muragl, St. Moritz

Auf knapp 2’500 Metern über Meer thront der Mouttas Muragl und bietet Blick auf das Oberengadin und die diversen Seen.

9. Diavolezza, St. Moritz

Auf knapp 3’000 M. ü. M. kann man nicht nur Skifahren, sondern auch einfach mal ganz in Ruhe das Bergpanorama geniessen.

10. Ruine Neu-Toggenburg

Dass dies der Geheimtipp dieser Serie ist, lässt sich an den spärlich zu findenden Instagram-Bildern schnell feststellen. Die Ruine ist relativ unspektakulär, die Aussicht dafür umso belohnender, nachdem man den kurzen Aufstieg hinter sich gebracht hat.

Jung und frisch, genau wie Journalismus sein soll. Liebt Memes, News, Bier und Burger

Send this to a friend