Super

Traumberuf Meerjungfrau

Irgendwann in der ersten Klasse musste man sich eingestehen, dass Meerjungfrau leider kein Job ist, den man wirklich machen kann. Oder etwa doch?

Ein ganz normaler Tag für Kourtney Ellinghuysen ist der Traum vieler Wasserratten. Die 21-Jährige ist Meerjungfrau. Und das Vollzeit. Sie erzählt, was das Leben als Arielle bereithält.

Meerjungfrauen als Attraktion

Kourtney arbeitet bei Weeki Waki Springs, einem Wasserpark in den USA. Seit über sieben Jahrzehnten ist die Hauptattraktion dort das grosse Becken mit den Meerjungfrauen. Jeden Tag schwimmen bis zu 16 von ihnen im grossen Pool, der mit frischem Quellwasser gefüllt wird.

View this post on Instagram

Mermaid Kourtney. #weekiwachee #mermaid #mermaidlife

A post shared by Weeki Wachee Springs (@weekiwacheesprings) on

Ja nicht zu viel Luft einatmen

Der Job ist allerdings kein Zuckerschlecken. Neben einer Choreographie müssen die Meerjungfrauen darauf achten, dass sie immer graziös und entspannt durchs Wasser gleiten. Laut Kourtney ist das Schwierigste, den Sauerstoffschlauch richtig zu verwenden. «Wenn du zu viel Luft einatmest, wirst du an die Oberfläche getrieben. Wenn du zu wenig einatmest, sinkst du auf den Boden.»

«Ich bin relativ nahe am Wasserpark aufgewachsen», erzählt Kourtney im Interview mit Elite Daily. Wenn man sie aber mit sechs gefragt hätte, ob sie einmal Meerjungfrau sein würde, hätte sie es selbst nicht geglaubt.


Nur du und das sanfte Plätschern der Quelle

Diesen Job zu bekommen war nicht einfach. Beim Bewerbungsverfahren muss man möglichst schnell eine knapp 300 Meter lange Bahn schwimmen. Einmal mit einer Strömung von acht Kilometern pro Stunde und einmal gegen die Strömung. Zudem muss man tänzerisch begabt sein.

Was Kourtney am Job am besten gefällt: Die Kinder, die sich so sehr über die Show freuen. «Manchmal sind sie richtig in Schockstarre, weil sie so etwas noch nie gesehen haben», so Kourtney. Die Besonderheit an dem Wasserpark ist ausserdem, dass die Becken mit frischem Quellwasser gefüllt sind, anstatt mit behandeltem Chlorwasser. Das sorgt laut Kourtney für eine noch magischere Atmosphäre: «Kurz bevor die Show beginnt, gibt es einen Moment der Ruhe. Nur du und das sanfte Plätschern der Quelle.»

View this post on Instagram

Mermaid Kourtney #weekiwachee #mermaid #mermaidlife

A post shared by Weeki Wachee Springs (@weekiwacheesprings) on

Send this to a friend