Super

Universität bietet Doktorat in Heavy Metal an

Freunde der harten Musik könnten in Australien richtig auf ihre Kosten kommen!

«Heavy Metal ist ein globales Phänomen, das in den letzten vier Jahrzehnten einen bedeutenden kulturellen Trend präsentiert hat.» So beginnt die Beschreibung des wohl rockigsten Doktorats weltweit. Die Universität von Newcastle in Australien bietet unter der Leitung von Professor Simon Springer die Möglichkeit, die «Geografie des Heavy Metal» zu studieren.

Beim Angebot handelt es sich um ein voll bezahltes Stipendium. Der oder die Glückliche, die das Stipendium bekommt, wird sich laut der Ausschreibung auf Professor Simons Website «anarchistgeography.com» unter anderem mit diesen Themen beschäftigen:

  • Mit welchen lyrischen Themen beschäftigen sich australische Metal-Bands?
  • Was ist die Beziehung zwischen der kulturellen Entwicklung von Heavy Metal und der Kolonisierung?
  • Ist Heavy Metal in Australien ein hauptsächlich weisses Phänomen?
SYMBOLBILD / FLICKR

Interessierte müssen einen Bachelor-Abschluss mitbringen und idealerweise bereits einen Master in Geografie oder einem «verwandten Feld» (die Website führt hier Soziologie, internationale Studien und Medien- oder Politikwissenschaften als Beispiele auf) absolviert haben.

Wer seiner Liebe zum Metal nun einen akademischen Hintergrund geben möchte, kann sich noch bis zum 15. August 2019 via E-Mail bei Professor Simon Springer (simon.springer@newcastle.edu.au ) melden. Die Auserwählten sollen im September 2019 benachrichtigt werden.

Direkt aus dem Social-Media-Team macht Joëlle den fliessenden Wechsel in die Welt der Schreiberlinge. Sie mag Bücher, Memes und Blobfische.

Send this to a friend