Super

Wie ein Meme einem Vater das Leben rettete

Der Vater des «Success Kid»-Memes starb beinahe an Nierenversagen. Doch sein Sohn liess das nicht zu!

SUCCESS KID ORIGINAL / IMGFLIP

Der süsse Junge auf dem Bild, Sam Griner, ist weltweit als «Success Kid» bekannt. Die kleine Faust und der Gesichtsausdruck wurden schon Millionenfach mit Erfolgsgeschichten aus dem Alltag (Zum Beispiel: Statt neun Chicken Nuggets hat der Verkäufer versehentlich zehn eingepackt) verbunden.

Die Geschichte hinter dem Bild passt ganz ins «Success Kid»-Format. Geschossen wurde es am Strand, während der damals 11-monatige Sam gerade versuchte, Sand zu essen. Seine Mutter Laney lud es schliesslich auf «Flickr» hoch, von dort ging es viral.

Das Internet feierte das Kind, doch privat ging es der Familie sehr schlecht. Sams Vater, Justin, wurde mit einer Nierenkrankheit diagnostiziert. Seine Medizinkosten überstiegen bald die finanziellen Möglichkeiten der kleinen Familie.

Ganz krass: Die Griners mussten erst beweisen können, dass sie die Nierentransplantation-Kosten bezahlen können, bevor Justin überhaupt auf die Warteliste aufgenommen wurde.

Ein Meme veränderte alles

Um ihrem Mann zu helfen, beschloss Laney, einen Fundraiser ins Leben zu rufen. «Ich erwähnte Same nicht auf der GoFundMe-Seite, da ich wollte, dass es nur um Justin geht. Später entschied ich mich aber dazu, einen Tweet zu machen mit: «Wenn alle, die je ein «Success Kid»-Meme gemacht haben einen Dollar spenden würden, könnten wir das Leben von «Success Dad» retten.»

Damit brachte Laney den Stein ins Rollen. Fans des Memes teilten ihren Aufruf und die Familie ging erneut viral. Über 5’000 Spender sammelten 101’125 Dollar – und übertrafen damit das Ziel von 75’000 Dollar.

2015 bekam Vater Justin endlich die lang ersehnte Niere, sein Körper hat das neue Organ gut akzeptiert. Sam verstand damals noch nicht, dass er seinem Vater das Leben rettete, aber ist natürlich ausgesprochen froh darüber. Gegenüber «Unilad» sagte er: «Ich bin so froh, dass ich ihm helfen konnte.»

View this post on Instagram

#successkidney

A post shared by Laney Griner (@laneymg) on

Direkt aus dem Social-Media-Team macht Joëlle den fliessenden Wechsel in die Welt der Schreiberlinge. Sie mag Bücher, Memes und Blobfische.

Send this to a friend